Büskens zu Dibon-Blessur: "Das wird uns treffen"

Aufmacherbild Foto: © GEPA

"Ich glaube, hier sagt man Eisenbahner, bei uns sagt man Pferdekuss", kann Rapid-Trainer Mike Büskens Entwarnung bezüglich der Schwere der Verletzung von Christopher Dibon geben.

Der Innenverteidiger musste beim 1:1 bei Sturm nach 19 Minuten ausgewechselt werden.

"Es scheint nichts Schwereres zu sein", erklärt Büskens, dem ein potenzieller Ausfall dennoch Sorgenfalten bereitet: "Das wird uns treffen, weil 'Dibi' von seiner Einstellung her für dieses Team eine ganz große Bedeutung hat."






LAOLA Meins

SK Rapid Wien

Verpasse nie wieder eine News ZU SK Rapid Wien!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare