Trainer-Legende Karl Schlechta verstorben

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Der österreichische Fußball trauert um die Trainer-Legende Karl Schlechta.

Der Meidlinger ist vier Monate vor seinem 95. Geburtstag in Wien verstorben. Schlechta gewann mit Austria Wien 1960 den Cup und 1961 sowie 1962 die Meisterschaft. 

Besonderen Status erlangte er als Betreuer des SK Sturm (1972-77). Er übernahm die Grazer 1972 in höchster Not und führte sie 1976 bis ins Viertelfinale des Europapokals der Pokalsieger.

Nur Ivica Osim und Franco Foda waren bzw. sind länger Sturm-Trainer als er.

Goldener Schuh für Krankl

"Er ist und bleibt eine schwarzweiße Legende, die unseren SK Sturm nicht nur ein Stück des Weges geführt, sondern den Klub enorm weiterentwickelt hat", heißt es in einem Nachruf auf der Website der "Blackies".

Unter Schlechta, der als großer Jugend-Förderer galt, schafften unter anderem Heribert Weber, Gernot Jurtin, Andreas Pichler und Manfred Steiner den Sprung ins Nationalteam.

Nach seiner Ära in Graz verhalf Schlechta Hans Krankl als Rapid-Trainer zum Gewinn des Goldenen Schuhs im Jahr 1978 und ließ seine Trainer-Laufbahn beim Wiener Sportklub ausklingen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare