Salzburg an GC-Torjäger Dabbur dran

Aufmacherbild Foto: © getty
 

RB Salzburg könnte im Jänner doch noch am Transfermarkt aktiv werden.

Laut "sport.ch" haben die Bullen ein Angebot für Grasshoppers-Stürmer Munas Dabbur abgegeben. Auch Bergamo soll am 23-jährigen Israeli, der in dieser Saison elf Treffer und ebensoviele Assists verzeichnete, interessiert sein. "Wir haben diese Offerten vorliegen, aber GC macht momentan Probleme", wird sein Berater Avi Nimni in israelischen Medien zitiert.

RBS-Coach Oscar Garcia kennt Dabbur aus seiner Zeit bei Maccabi Tel Aviv.

Der Spanier führte den Klub in der Saison 2012/13 zum Meistertitel. Dabbur kam in dieser Spielzeit auf zehn Tore in 26 Spielen. Erst kürzlich äußerte Garcia den Wunsch nach Neuzugängen.

"Wie jeder Trainer habe ich ein paar Wünsche. Wenn sich etwas ausgeht, ist es gut. Wenn nicht, werden wir mit der Mannschaft arbeiten, die wir haben", so der 43-jährige Übungsleiter.

Janko-Verfolger

Nun ist scheinbar also doch eine Verpflichtung drin. Dabbur wäre eine hochkarätige Verstärkung für den Meister. Mit seinen elf Toren liegt er hinter Marc Janko auf Platz zwei der Torschützenliste der Schweizer Super League.

Fraglich scheint jedoch, ob die Grasshoppers ihren Topscorer ziehen lassen werden. Mit Yoric Ravet, der vor dem Sprung zu Adi Hütters Young Boys steht, werden die Zürcher aller Voraussicht nach in dieser Transferzeit einen anderen wichtigen Spieler verlieren. Gut möglich, dass sie Dabbur deswegen um jeden Preis halten wollen. Sein Vertrag bei GC läuft noch bis 2017.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare