Rapid und WAC testen gegen den FC Chelsea

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Nun ist es offiziell! Der Gegner von Rapid Wien bei der Eröffnung des neuen Allianz Stadions am 16. Juli heißt FC Chelsea.

"Ein super Gegner, der auf absolutem Top-Niveau spielt, auch wenn es in dieser Saison nicht so gut gelaufen ist. Sie werden im Sommer einiges investieren und mit tollen Spielern bei uns einlaufen!", freut sich Sportchef Andreas Müller.

Geplanter Anpfiff gegen den Premier-League-Klub ist um 18:00 Uhr. Zwei Stunden davor beginnen bereits die diversen Eröffnungsfeierlichkeiten.

Doch nicht nur Rapid testet in diesem Sommer gegen den fünfachen englischen Meister, sondern auch der WAC. Die Kärntner treffen am 20. Juli im Wörthersee-Stadion in Klagenfurt auf die "Blues", Ankick ist um 20:00 Uhr.

"Chelsea ist einer der größten Klubs in England und wahrscheinlich jedem Fußballfan ein Begriff. Wir freuen uns alle auf dieses Testspiel, das nicht nur für den Verein, sondern für alle WAC-Fans etwas ganz Besonderes sein wird", erklärt WAC-Coach Heimo Pfeifenberger.

Endlich wird Rapids Allianz-Stadion eröffnet! So sieht es aus, so entstand es Schritt für Schritt. Die besten Bilder:

Bild 1 von 119 | © GEPA

Rapids neue Heimstätte spielt alle Stückeln. Insgesamt finden 28.600 Zuschauer bei nationalen Spielen Platz, international sind es 24.000.

Bild 2 von 119 | © GEPA

41 Logen für VIP-Gäste sowie zwei Eventlogen und 2.500 Business-Seats ermöglichen dem Verein neue wirtschaftliche Möglichkeiten.

Bild 3 von 119 | © GEPA

Die Fanszene des "Block West" wird künftig auf der Südtribüne Gas geben, die steiler nicht sein könnte und noch dazu einrangig errichtet wurde.

Bild 4 von 119 | © GEPA

Aus dem Hanappi-Stadion wurde das Allianz-Stadion. Hier findest du weitere Bilder des fertigen Stadions sowie dem Aufbau:

Bild 5 von 119 | © GEPA
Bild 6 von 119
Bild 7 von 119
Bild 8 von 119
Bild 9 von 119
Bild 10 von 119
Bild 11 von 119
Bild 12 von 119 | © GEPA
Bild 13 von 119 | © GEPA
Bild 14 von 119 | © GEPA
Bild 15 von 119 | © GEPA
Bild 16 von 119 | © GEPA
Bild 17 von 119 | © GEPA
Bild 18 von 119 | © GEPA
Bild 19 von 119 | © GEPA
Bild 20 von 119 | © GEPA
Bild 21 von 119 | © GEPA
Bild 22 von 119 | © GEPA
Bild 23 von 119 | © GEPA
Bild 24 von 119 | © GEPA
Bild 25 von 119 | © GEPA
Bild 26 von 119 | © GEPA
Bild 27 von 119 | © GEPA
Bild 28 von 119 | © GEPA
Bild 29 von 119 | © GEPA
Bild 30 von 119 | © GEPA
Bild 31 von 119 | © GEPA
Bild 32 von 119 | © GEPA
Bild 33 von 119 | © GEPA
Bild 34 von 119
Bild 35 von 119

Das Legenden-Duell zwischen Rapid und Vienna - nur für Mitglieder! Die besten Bilder:

Bild 36 von 119 | © GEPA
Bild 37 von 119 | © GEPA
Bild 38 von 119 | © GEPA
Bild 39 von 119 | © GEPA
Bild 40 von 119 | © GEPA
Bild 41 von 119 | © GEPA
Bild 42 von 119 | © GEPA
Bild 43 von 119 | © GEPA
Bild 44 von 119 | © GEPA
Bild 45 von 119 | © GEPA
Bild 46 von 119 | © GEPA
Bild 47 von 119 | © GEPA
Bild 48 von 119 | © GEPA
Bild 49 von 119 | © GEPA

So entstand Rapids neues Allianz Stadion - die Bilder der Bauphase:

Bild 50 von 119 | © GEPA
Bild 51 von 119 | © GEPA
Bild 52 von 119 | © GEPA
Bild 53 von 119 | © GEPA
Bild 54 von 119 | © GEPA
Bild 55 von 119 | © GEPA
Bild 56 von 119 | © GEPA
Bild 57 von 119 | © GEPA
Bild 58 von 119 | © GEPA
Bild 59 von 119 | © GEPA
Bild 60 von 119 | © GEPA
Bild 61 von 119 | © Sony
Bild 62 von 119 | © Sony
Bild 63 von 119 | © GEPA
Bild 64 von 119 | © Sony
Bild 65 von 119 | © Sony
Bild 66 von 119 | © Sony
Bild 67 von 119 | © Sony
Bild 68 von 119 | © Sony
Bild 69 von 119 | © Sony
Bild 70 von 119 | © Sony
Bild 71 von 119 | © Sony
Bild 72 von 119 | © GEPA
Bild 73 von 119 | © GEPA
Bild 74 von 119 | © GEPA
Bild 75 von 119 | © GEPA
Bild 76 von 119 | © GEPA
Bild 77 von 119 | © GEPA
Bild 78 von 119 | © GEPA
Bild 79 von 119 | © GEPA
Bild 80 von 119 | © GEPA
Bild 81 von 119 | © GEPA
Bild 82 von 119 | © GEPA
Bild 83 von 119 | © GEPA
Bild 84 von 119 | © GEPA
Bild 85 von 119 | © GEPA
Bild 86 von 119 | © GEPA
Bild 87 von 119 | © GEPA
Bild 88 von 119 | © GEPA
Bild 89 von 119
Bild 90 von 119
Bild 91 von 119
Bild 92 von 119
Bild 93 von 119
Bild 94 von 119
Bild 95 von 119
Bild 96 von 119
Bild 97 von 119
Bild 98 von 119
Bild 99 von 119
Bild 100 von 119
Bild 101 von 119
Bild 102 von 119
Bild 103 von 119
Bild 104 von 119
Bild 105 von 119
Bild 106 von 119
Bild 107 von 119
Bild 108 von 119
Bild 109 von 119
Bild 110 von 119
Bild 111 von 119
Bild 112 von 119
Bild 113 von 119
Bild 114 von 119
Bild 115 von 119
Bild 116 von 119
Bild 117 von 119
Bild 118 von 119
Bild 119 von 119

Viel Arbeit wartet auf Conte

Die Londoner holten sich im Vorjahr mit 87 Punkten souverän den fünften Meistertitel der Club-Geschichte. Diese Saison blieben sie aber deutlich hinter den Erwartungen zurück, liegen nach 32 Spielen mit 44 Zählern nur auf Rang zehn, die nächste Europacupsaison wird daher aller Voraussicht nach ohne Beteiligung der "Blues" über die Bühne gehen.

In der Champions League war im Achtelfinale gegen Paris St. Germain Endstation, auch in den nationalen Bewerben FA-Cup (Viertelfinale) und Ligacup (Achtelfinale) musste Chelsea vorzeitig die Titelträume begraben.

Auf Antonio Conte wartet also viel Arbeit. Italiens aktueller Teamchef soll den vierfachen Europacupsieger kommende Saison zurück in die Erfolgsspur führen und damit auch den russischen Milliardär und Club-Besitzer Roman Abramowitsch zufriedenstellen. Der 46-Jährige unterzeichnete erst kürzlich einen ab Sommer gültigen Dreijahresvertrag und tritt die Nachfolge von Interimscoach Guus Hiddink an, der mitten in der Saison auf Jose Mourinho gefolgt war.

Welche Spieler kommen?

Chelsea ist einer von nur vier Vereinen neben Ajax Amsterdam, Juventus Turin und Bayern München, der das Kunststück zustande brachte, alle drei verschiedenen Europacup-Bewerbe für sich zu entscheiden. Im damaligen Europacup der Cupsieger triumphierten die Londoner 1971 und 1998, in der Champions League 2012 und der Europa League 2013. In der aktuellen UEFA-Rangliste für Club-Bewerbe ist der 1905 gegründete Verein, der seine Heimspiele an der legendären Stamford Bridge austrägt, Fünfter.

Welche Spieler die Rapid-Anhänger im Testspiel zu sehen bekommen, ist offen, da die EM-Endrunde in Frankreich erst am 10. Juli endet und auch die Copa America bis 26. Juni gespielt wird. Viele Teamspieler wie die spanischen Stars Diego Costa oder Cesc Fabregas könnten daher noch im Urlaub sein.

LAOLA Meins

SK Rapid Wien

Verpasse nie wieder eine News ZU SK Rapid Wien!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

LAOLA Meins

Wolfsberger AC

Verpasse nie wieder eine News ZU Wolfsberger AC!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare