Kindl bei Olympia-Test nur Zehnter - Staffel stark

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der Olympia-Test der Rodel-Herren in Pyeongchang überrascht.

Doppel-Weltmeister Wolfgang Kindl muss sich beim Weltcup in Südkorea mit Rang 10 begnügen. Auf Sieger Dominik Fischnaller fehlen dem Österreicher 0,840 Sekunden. Der Italiener feiert vor Andi Langenhahn (GER/+0,149) und Sam Edney (CAN/+0,465) seinen 4. Weltcup-Sieg.

Reinhard Egger belegt Rang 16, 20. Armin Frauscher.

Weltcup-Leader Roman Repilov kommt nicht über Rang 28 hinaus. Kindl liegt 91 Punkte hinter dem Russen auf Platz vier.

In der abschließenden Team-Staffel kommen die Österreicher mit der Olympia-Bahn viel besser zurecht.

Birgit Platzer, Wolfgang Kindl und Peter Penz/Georg Fischler müssen sich nur den Favoriten aus Deutschland geschlagen geben und werden Zweite (+0,431). Lettland (+0,493) holt Platz drei.

"Richtung passt"

Ein zwiespältiges Resümee zieht deshalb auch ÖRV-Cheftrainer Rene Friedl. "Wir haben unsere zum Teil sehr starken Trainingsleistungen nur bedingt im Wettkampf umsetzen können, sind aber sicherlich nicht schlecht aufgestellt. Das Staffel-Ergebnis zeigt, dass die Richtung passt, jetzt gilt es die richtigen Schlüsse aus den vergangenen zwei Wochen zu ziehen", erklärt der Coach.

Das Saisonfinale steigt am kommenden Wochenende in Altenberg - ohne die Doppelsitzer Peter Penz/Georg Fischler, die ihre Saison vorzeitig beenden.

Textquelle: © LAOLA1.at

Detroit-Niederlagenserie gegen Washington zu Ende

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare