Eiskunstlauf-Ikone Evgeni Plushenko hört auf

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Mit Evgeni Plushenko beendet einer der größten Eiskunstläufer aller Zeiten endgültig seine Karriere.

"Ich bin 15 Mal operiert worden", meint der 34-Jährige gegenüber dem Sender "Match TV". "Daher ist ein fünfter Olympia-Auftritt schwierig."

Der Russe gewann bei Olympischen Spielen je zweimal Gold und Silber. Nach der Team-Goldenen 2014 in Sotschi hatte Plushenko von Rücktritt gesprochen, dann aber doch ein Antreten in Pyeongchang 2018 in Aussicht gestellt.

"Ich habe meinen Beitrag zum Eiskunstlauf geleistet, ich habe Stereotype durchbrochen und bin stolz darauf", sagt er nun.

Der sprunggewaltige Sportler hatte über Jahre den Herren-Eiskunstlauf geprägt. Sein erstes Olympiagold holte er 2006 in Turin. Plushenko war dreimal Weltmeister, siebenmal Europameister, gewann vier Grand-Prix-Titel. Zugleich hatte er wegen Verletzungen oft pausiert.

Der Vize-Regierungschef und frühere Sportminister Witali Mutko nannte Plushenko einen großen Sportler: "Ich danke ihm für seinen Dienst am Sport."

Textquelle: © LAOLA1/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare