ÖOC setzt auf Trendsetter bei Outdoor-Bekleidung

Aufmacherbild Foto:
 

Das Österreichische Olympische Comité (ÖOC) setzt ab sofort auf Wärme-Bekleidung der französischen Traditionsmarke Millet.

Die Millet Mountain Group gilt seit gut 90 Jahren als Spezialist für Alpine Outdoor-Bekleidung und als Marktführer bzw. Trendsetter im Bergsport. Millet wird im Februar 2018 Österreichs Olympia-Mannschaft für die Winterspiele in Pyeongchang ausstatten.

"Wir sind stolz, der erste Olympia-Partner von Millet zu sein", so ÖOC-Generalsekretär Peter Mennel bei Vertragsabschluss.

ÖOC-Präsident Karl Stoss: "Nur das Beste für die Besten!"

"Wer sich wie Freerider oder Bergsteiger ständig im Grenzbereich bewegt, der muss sich auf sein Material zu hundert Prozent verlassen können. Das gilt zweifelsohne auch für unser Olympia-Team: Wer Medaillen holen will, muss top ausgestattet sein“, erklärt ÖOC-Präsident Karl Stoss.

"Österreich ist ein Land, das in Sachen alpiner Tradition einzigartig ist. Das Olympic Team Austria zählt unbestritten zu den besten und erfolgreichsten Wintersport-Mannschaften der Welt. Wir könnten uns keinen besseren Partner für unsere Premium-Linie wünschen", bestätigte Millet-Brand Manager Fréderic Fages.

"Millet-Produkte werden jeden Tag von unseren Marken-Botschaftern kompromisslos unter den schwersten Bedingungen, auf den höchsten Gipfeln dieser Welt getestet. Wir sind stolz darauf, die Österreichischen Olympia-Teams in den nächsten Jahren mit unseren Produkten zu unterstützen und den Athleten bei den Spielen das beste Material zur Verfügung zu stellen", sagt Thorsten Walter, Millet-Verkaufsleiter für Österreich, Deutschland und die Schweiz (im Bild li. mit Mennel/r.).

Textquelle: © LAOLA1.at

Rapid-Schlammschlacht! Andreas Müller packt erneut aus

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare