Snowboardcrosser Pachner feiert Podest-Comeback

Snowboardcrosser Pachner feiert Podest-Comeback Foto: © GEPA
 

Lukas Pachner ist zurück auf dem Podest! Fast auf den Tag genau vier Jahre nach seinem ersten Stockerlplatz steht der Wiener bei der Weltcup-Premiere der Snowboardcrosser im georgischen Bakuriani wieder am Treppchen.

Pachner muss sich im großen Finale dem Kanadier Eliot Grondin erst nach Fotofinish geschlagen geben. Der 29-Jährige ist nach ersten Plätzen in den drei Läufen zuvor in der Entscheidung erneut im Finish nach vorne gerast, am Ende gibt es wie 2017 in La Molina den zweiten Platz. Dazwischen lag eine schwere Verletzung mit Beckenbruch vor drei Jahren.

Alessandro Hämmerle muss sich hinter Lorenzo Sommariva (ITA) mit Rang vier begnügen. Sein Vorsprung in der Weltcupwertung schmilzt damit auf acht Punkte vor Grondin. Der Tiroler Julian Lüftner wird nach dem Aus im Viertelfinale als 14. klassiert, Luca Hämmerle belegt den 21. Platz.

Bei den Damen siegt Eva Samkova (CZE) vor Julia Pereira de Sousa Mabileau (FRA) und Lindsey Jacobellis (USA). Pia Zerkhold verpasst als 19. das Viertelfinale.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..