Ulbing/Karl triumphieren in Gastein

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Einen Tag nach ihrem ersten Weltcupsieg im Parallel-Slalom in Gastein darf Daniela Ulbing erneut jubeln.

Die 18-Jährige gewinnt an der Seite von Routinier Benjamin Karl den Parallelslalom-Teambewerb. Das Duo zieht im Bewerb mit 16 Paaren nach drei Siegen ins Finale ein, in dem es die Schweizer Patrizia Kummer/Nevin Galmarini klar in die Schranken weist.

Claudia Riegler/Andreas Prommegger komplettieren als Dritte das neuerlich ausgezeichnete ÖSV-Mannschaftsergebnis.

Die Salzburger Routiniers bezwingen nach dem Halbfinal-Out gegen Kummer/Galmarini im kleinen Finale die Schweizer Julie Zogg/Dario Caviezel. Die Vorjahressieger Sabine Schöffmann/Alexander Payer scheiden im Viertelfinale aus und landen an der fünften Stelle.

"Hoffentlich war das erst der Anfang. Einfach cool", freut sich Ulbing nach ihrem Doppelschlag im ORF-Interview. Der Olympia-Dritte Karl rehabilitiert sich nach seinem Out in der Qualifikation des Einzelbewerbes. "Ein Traum. Das Selbstvertrauen ist ein zartes Blümchen. Ich habe das abgeschlossen und bin heute locker ins Rennen gestartet", sagt der mehrfache Weltmeister.

Textquelle: © LAOLA1.at

Schröcksnadel empfiehlt Kirchgasser den Rücktritt

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare