Podium in Bad Gastein ohne ÖSV-Boarder

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der Snowboard-Parallel-Slalom in Bad Gastein sieht weder bei den Herren, noch bei den Damen ÖSV-Boarder am Podest.

Dmity Loginov (17 Jahre/1. Weltcup-Sieg) und Andrey Sobolev sorgen für einen Doppelsieg vor Maurizio Bormolini (ITA), der im kleinen Finale einen totalen Triumph Russlands vor Dmitry Sarsembaev verhindert. Sebastian Kislinger und Alexander Payer scheitern im Viertelfinale an den späteren Finalisten und belegen die Ränge sechs und acht.

Bei den Damen siegt Ramona Hofmeister (GER/ebenfalls 1. Weltcup-Erfolg) vor Ekaterina Tudegesheva (RUS).

Michelle Dekker (NED) wird Dritte, mit Daniela Ulbing, Julia Dujmovits und Claudia Riegler landen die besten Österreicherinnen auf den Rängen sechs bis acht.

Weltcup-Sieger Andreas Prommegger scheitert ebenso wie Ina Meschik schon in der Qualifikation.

"Ich kann mich gar nicht erinnern, wann ich das letzte Mal eine Quali verpasst habe. Dass es beim Heimrennen in Gastein passiert, ist natürlich bitter. Ich habe schon beim dritten Tor einen großen Fehler gehabt und den kann man auf dem kurzen, schnellen Kurs nicht aufholen", sagt Doppel-Weltmeister Prommegger.

Textquelle: © LAOLA1.at

Biathlon: ÖSV-Herren in Ruhpolding auf Platz 5

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare