ÖSV-Damen verpassen Podest beim Heimspringen

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Österreichs Skispringerinnen verpassen beim Heim-Weltcup in Hinzenbach (OÖ) das Podest, zeigen sich mit drei Athletinnen in den Top-10 aber mannschaftlich stark.

Einmal mehr eine Klasse für sich ist Sara Takanashi. Die Japanerin sichert sich vor den Deutschen Katharina Althaus und Carina Vogt ihren 51. Weltcup-Erfolg. Daniela Irschko-Stolz wird 0,1 Punkte hinter Yuki Ito (JAP) Fünfte. Chiara Hölzl, nach dem 1. Durchgang gleichauf mit Takanashi an der Spitze wird 6., Jacqueline Seifriedsberger 9.

Chiara Hölzl (Bild) meint nach ihrem "Absturz" auf Rang sechs: "Es war ein cooles Gefühl, dass ich nach dem 1. Sprung an der Spitze lag. Irgendwann bringe ich auch zwei solche Top-Sprünge runter."

Textquelle: © LAOLA1.at

Salzburg: Christoph Leitgeb ein Gewinner der Vorbereitung

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare