Marita Kramer gewinnt Silvester-Tour in Ljubno

Marita Kramer gewinnt Silvester-Tour in Ljubno Foto: © GEPA
 

Erfolgreicher Start ins Olympia-Jahr 2022 für Marita Kramer.

Die 20-jährige Salzburgerin springt beim Neujahrs-Bewerb in Ljubno als Dritte aufs Podest. Die Gesamtweltcup-Führende Kramer muss sich im zweiten Springen in Slowenien Sara Takanshi (JPN) und Ursa Bogataj (SLO) geschlagen geben. Für Takanashi ist es der erste Erfolg in dieser Saison und der 61. Weltcupsieg ihrer Karriere.

Kramer (91,5 m/89,5 m) fehlen etwas mehr als sieben Punkte auf Weltcuprekordlerin Takanashi (95/89), auch Bogataj (93,5/88) ist für den vor Weihnachten in Ramsau erfolgreichen ÖSV-Jungstar diesmal außer Reichweite. Die Slowenin liegt 2,3 Zähler vor ihr. Im Gesamtweltcup führt Kramer bereits 232 Punkte vor der Deutschen Katharina Althaus.

Kramer sichert sich mit dem dritten Platz den Gesamtsieg bei der Premiere der sogenannten Silvester-Tour vor Freitag-Siegerin Nika Kriznar (SLO) und Takanashi und darf sich über zusätzliche 10.000 Euro Preisgeld freuen.

"Ich kann das gar nicht glauben, weil ich nicht so zufrieden mit meinen Sprüngen war. Diese Schanze ist so schwierig zu springen, aber ich bin glücklich über diesen Erfolg. So kann man gut in das Jahr starten", sagt Kramer.

Mit Daniela Iraschko-Stolz auf Rang sechs und Eva Pinkelnig auf Rang zehn präsentieren sich am Neujahrstag zwei weitere Österreicherinnen stark. Jacqueline Seifriedsberger wird 15. und Sophie Sorschag 18.

Die nächste Weltcup-Station der Skispringerinnen ist nach der Absage der beiden Japan-Bewerbe in Sapporo und Zao erst am letzten Jänner-Wochenende Willingen.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..