Geiger fliegt im 2. Planica-Bewerb zum Sieg

Geiger fliegt im 2. Planica-Bewerb zum Sieg Foto: © GEPA
 

Der vorletzte Einzel-Bewerb der Skisprung-Saison 2020/21 beim Skifliegen in Planica wird wegen schwierigen Windbedingungen in nur einem Durchgang entschieden. Den Sieg in einem von vielen Unterbrechungen geprägten Skifliegen holt sich der Deutsche Karl Geiger mit einem Flug auf 232 Meter.

Die Österreicher präsentieren sich nicht so gut wie am Donnerstag, als bester ÖSV-Adler klassiert sich Daniel Huber (220 m) auf Rang neun.

Hinter Sieger Geiger landen der Japaner Ryoyu Kobayashi (231 m) und der Slowene Bor Pavlovcic (227,5 m) auf den Plätzen zwei und drei.

Nicht nach Wunsch verläuft der Bewerb für den Vortages-4. Michael Hayböck. Nach unruhiger Luftfahrt landet der Oberösterreicher schon nach 215 Metern - Platz 14. Punkte sammeln aus ÖSV-Sicht noch Markus Schiffner als 24. und Stefan Kraft als 29. Punkte. Vor allem für Kraft ist es erneut ein Bewerb zum Vergessen.

Starker Wind sorgt für eine Verzögerung, der Bewerb wird erst mit eineinhalb Stunden Verspätung gestartet.

Weiter geht es am Samstag (ab 10:00) mit einem Team-Skifliegen. Am Sonntag wird die Saison mit einem Einzelbewerb abgeschlossen.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..