Preisgelder: Das kassierten Stoch, Kraft und Co.

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Skisprung-Saison 2017/18 verlief für Kamil Stoch mit 19 Podestplätzen, neun Einzelsiegen, zwei Olympia-Medaillen, dem Erfolg bei der Raw-Air-Serie und dem Gewinn des Gesamtweltcups sportlich höchst erfolgreich.

Dementsprechend lukrativ fällt auch die finanzielle Bilanz des Polens im vergangenen Winter aus: Umgerechnet 272.000 Euro brutto Preisgeld bekam Stoch ausbezahlt, für seine Weltcup-Erfolge erhielt der Gesamtsieger 152.000 Euro.

Weit abgeschlagen auf Platz zwei und drei folgen die Norweger Daniel Andre Tande mit 126.000 Euro und Johann Andre Forfang 116.000 Euro.

ÖSV-Topverdiener Stefan Kraft liegt mit 83.000 Euro brutto erst an neunter Stelle.

Textquelle: © LAOLA1.at

Alexander Pointner erneuert Trainer-Kritik am ÖSV

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare