Seifriedsberger mit bestem Saisonresultat

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Skispringerin Jacqueline Seifriedsberger wird im zweiten Weltcup-Bewerb in Ljubno als Fünfte beste Österreicherin.

Für die Kärntnerin ist es nach Sprüngen auf 90 und 89,5 Metern die beste Platzierung in diesem Winter. Aufs Stockerl fehlen 3,5 Punkte. Auf diesem stehen mit Premieren-Siegerin Katharina Althaus, Carina Vogt und Svenja Würth drei deutsche Athletinnen. Vortages-Siegerin Maren Lundby (NOR) wird Vierte.

Daniela Iraschko-Stolz muss sich unmittelbar vor Chiara Hölzl mit Rang acht begnügen.

"Sprünge kommen langsam wieder"

Nach der WM-Generalprobe für die Österreicherinnen reiste das ÖSV-Team zufrieden aus Ljubno nach Hause.

"Der Probedurchgang (92 m, Anm.) war mit Abstand der beste. Aber ich bin trotzdem zufrieden, die Sprünge kommen schön langsamer wieder", konstatierte Jaqueline Seifriedsberger.

Bis zur WM möchte die Oberösterreicherin nun ihre Form festigen kann. "Und ich möchte schauen, dass ich bei der Technik hinkomme, wo ich schon einmal war." ÖSV-Cheftrainer Andreas Felder ortete vor der WM einen Formanstieg. "Man hat gesehen, dass die Formkurve nach oben steigt. Heute haben wir es nicht ganz umgesetzt. Wir müssen geduldig weiterarbeiten. Wir werden jetzt in Seefeld trainieren und hoffen, dass wir uns noch steigern."

Der WM-Damen-Bewerb in Lahti geht am 23.2. (Qualifikation) bzw. 24.2. in Szene, zudem werden zwei Springerinnen in der Mixed-Konkurrenz (26.2.) antreten.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Ski-WM: Franz jubelt in Abfahrt über Bronze, Gold an Feuz

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare