Glück für Chinesin bei Sturz im Schanzen-Anlauf

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Da sind alle verfügbaren Schutzengel mitgesprungen!

Die Chinesin Xinyue Chang kommt bei einem Trainingssprung im slowenischen Ljubno schon in der Anfahrt zu Sturz und landet auf dem Vorbau. Wie durch ein Wunder zieht sie sich aber auf der vergleichsweise kleinen Schanze (Hillsize 95 Meter) keine gravierenden Verletzungen zu, springt danach aber nicht mehr weiter.

Im Weltcup ist die Chinesin, die nebenbei am Montag ihren 23. Geburtstag feiert, in dieser Saison noch punktelos.


Das glimpflich endende Unglück:


Textquelle: © LAOLA1.at

ÖSV-Springerinnen gehen im zweiten Ljubno-Bewerb leer aus

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare