Überraschung im ÖSV-Kombi-Team

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Im ÖSV-Aufgebot für die Herren-Kombination (Montag, 10 bzw. 13 Uhr) gibt es eine Überraschung.

Frederic Berthold muss trotz seines Podestplatzes in Wengen zuschauen. Das fünfköpfige Team bilden Titelverteidiger Marcel Hirscher, Romed Baumann, Matthias Mayer, Vincent Kriechmayr und Slalomfahrer Marco Schwarz. Der Kärntner hat im Weltcup bisher noch keine Kombination bestritten.

Die Kombination beginnt am Montag mit der Abfahrt, um 13 Uhr findet der Slalom statt. Alle Infos im Ski-LIVE-Ticker>>>

Im Kombi-Training am Sonntag war Wengen-Sieger Niels Hintermann der Schnellste. Frederic Berthold landet mit 0,95 Sekunden Rückstand auf Rang 2, Romed Baumann belegt Rang 3 (+1,00). Marcel Hirscher verliert als Zehnter 2,49 Sekunden, Marco Schwarz hat 2,67 Sekunden Rückstand.

Die Läufer wurden vor dem Rominger-Sprung abgewunken. Am Start waren nur Läufer, die die Spezial-Abfahrt nicht bestritten haben. Top-Favorit Alexis Pinturault verzichtete auf den Trainingslauf.

Die Startnummern für die Kombi>>>

Bisherige ÖSV-Medaillen in WM-Kombinationen:

GOLD (9)
1933 Innsbruck:         Toni Seelos
1935 Mürren:            Toni Seelos
1956 Cortina d'Ampezzo: Toni Sailer
1958 Badgastein:        Toni Sailer
1962 Chamonix:          Karl Schranz
1974 St. Moritz:        Franz Klammer
1991 Saalbach:          Stefan Eberharter
2005 Bormio:            Benjamin Raich
2015 Beaver Creek:      Marcel Hirscher
SILBER (8)
1932 Cortina:           Hans Hauser
1954 Aare:              Christian Pravda
1958 Badgastein:        Josl Rieder
1962 Chamonix:          Gerhard Nenning
1964 Innsbruck:         Gerhard Nenning
1985 Bormio:            Ernst Riedlsperger
2001 St. Anton:         Mario Matt
2007 Aare:              Benjamin Raich
BRONZE (11)
1932 Cortina:           Gustav Lantschner
1936 Innsbruck:         Eberhard Kneissl
1968 Grenoble:          Heini Messner
1980 Lake Placid:       Leonhard Stock
1982 Schladming:        Anton Steiner
1987 Crans Montana:     Günther Mader
1989 Vail:              Günther Mader
1991 Saalbach:          Günther Mader
1996 Sierra Nevada:     Günther Mader
1997 Sestriere:         Mario Reiter
2013 Schladming:        Romed Baumann
Textquelle: © LAOLA1.at

Bei Ski-WM: Roger Federer sorgt für Lacher

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare