Kriechmayr: "Wenn ich sechsmal Vierter werde..."

Kriechmayr: Foto: © GEPA
 

Für Vincent Kriechmayr und Co. geht's endlich ans Eingemachte! Am Dienstag, ab 20 Uhr, geht das erste Abfahrts-Training in Lake Louise über die Bühne. Der Start in die Speedsaison der Ski-Männer.

Sechs Rennen binnen zehn Tagen stehen in Nordamerika auf dem Programm. "Ein Drittel aller Speedrennen. Eine Frühform sollte man da schon haben", weiß der Doppel-Weltmeister von Cortina 2021 in der "Krone".

Dass diesmal wieder in Übersee gefahren wird, freut den 30-Jährigen ganz besonders. "Das hat allen schon richtig gefehlt. In Übersee ist das Flair auf der Piste einfach anders, auch der Schnee ist sehr besonders, eigen", erklärt "Vinc".

Das Podium sei für ihn zwar "in jedem Rennen mein Ziel", aber sollte es anders kommen, wäre es unter gewissen Gesichtspunkten auch keine Tragödie. "Wenn ich in Nordamerika sechsmal Vierter werde, bin ich sicher auch nicht unzufrieden. Wären auch 300 Punkte", grinst er.

Wobei der Oberösterreicher festhält, dass der Gesamtweltcup "definitiv nicht" sein Saisonziel sei.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..