Brennsteiner nach OP: "Ich habe mehr drauf"

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Stefan Brennsteiner hat sich am Dienstag in der Privatklinik Hochrum erfolgreich einer Arthroskopie unterzogen.

Der 28-Jährige, der sich am Sonntag in Chamonix im Parallel-Riesentorlauf eine Außenmeniskus- und Knorpelverletzung im linken Knie zugezogen hat, ist am Mittwoch schon wieder in häusliche Pflege entlassen worden.

"Das Knie ist nicht geschwollen und ich habe keine Schmerzen", sagt der Riesentorlauf-Spezialist in einem Interview mit dem Österreichischen Skiverband (ÖSV). "Ich habe direkt bei diesem Schwung über die Welle gemerkt, dass etwas nicht stimmt und dann instinktiv aufgehört. Es war ein Schnackeln im Knie und du weißt sofort, jetzt ist es vorbei."

Er sei aber dann erleichtert gewesen, dass es kein Kreuzbandriss ist. "Weil der gesamte Verlauf wäre völlig anders gewesen und die Vorbereitung anders."

Der Fokus gelte nun der Vorbereitung auf die nächste Saison. Sein Fazit der für ihn nun abgelaufenen Saison ist ernüchternd: "Ich bin der Überzeugung, dass ich mehr draufhabe, als ich es heuer im Weltcup gezeigt habe. Abhaken und positiv nach vorne schauen."

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Youth League: RB Salzburg wirft Titelverteidiger FC Porto raus

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare