Speed? Hirscher spricht Klartext

Speed? Hirscher spricht Klartext Foto: © GEPA
 

Macht er weiter oder nicht? Wenn ja, fährt er dann in den Speed-Disziplinen?

Über die Zukunft von Marcel Hirscher wird aktuell viel gerätselt, zumindest in einem Punkt schafft der siebenfache Gesamtweltcup-Sieger Klarheit.

"Soviel kann ich zu den Spekulationen rund um einen verstärkten Fokus auf die Speed Disziplinen sagen: um in der Abfahrt und dem Super-G Erfolg zu haben, braucht es eine Menge Zeit und Erfahrung und die habe ich nicht. Mich an diese beiden Disziplinen (...) heran zu tasten, würde mit Sicherheit ein, zwei Jahre dauern, was mit sehr spärlichem Erfolg vorübergehen, und frühestens im darauf folgenden Jahr, oder später Früchte tragen würde. Die Strecken kennen zu lernen, Kilometer auf den langen Skiern zu machen und sich mit dem Tempo anzufreunden klingt spannend, und reizt mich auch, aber ich will mich dieser Aufgabe zu diesem Zeitpunkt nicht mehr stellen. Es geht darum, Spaß am Skifahren zu haben und damit ist auch die Frage nach den bleibenden Herausforderungen beantwortet", schreibt Hirscher in seinem Blog.

Abgang im Team Hirscher

Für Hirscher geht es nach Medien- und Sponsorenterminen am Donnerstag zum Heliskiing nach Kanada. "Danach hoffe ich auf warmes Wetter und viel Sonne, damit ich meine Badehose bald auspacken kann. Das Ziel ist, für eine Zeit lang richtig abzuschalten und auf der faulen Haut zu liegen, bin gespannt wie lange das funktioniert, weil ich doch einen sehr ausgeprägten Bewegungsdran hab", so Hirscher, der sich bei seinem Team für eine "unvergessliche" Saison bedankt.

Der 29-Jährige muss jedoch einen Abgang in seinem Team (Das sind die Leute hinter Hirschers Erfolgen) hinnehmen: Johann Strobl, seit vielen Jahren sein zweiter Servicemann, wird sich beruflich verändern.

Das sind die Top 20 Preisgeld-Könige der Ski-Saison 2017/18 (lt. Angaben der FIS):

Bild 1 von 21 | © GEPA

20. Platz: RAGNHILD MOWINCKEL (NOR) - 112.351 Euro

Bild 2 von 21 | © GEPA

19. Platz: ANDRE MYHRER (SWE) - 117.955 Euro

Bild 3 von 21 | © GEPA

18. Platz: TESSA WORLEY (FRA) - 118.699 Euro

Bild 4 von 21 | © GEPA

17. Platz: ALEXIS PINTURAULT (FRA) - 121.344 Euro

Bild 5 von 21 | © GEPA

16. Platz: FRIDA HANSDOTTER (SWE) - 127.043 Euro

Bild 6 von 21 | © GEPA

15. Platz: THOMAS DRESSEN (GER) - 144.011 Euro

Bild 7 von 21 | © GEPA

14. Platz: VINCENT KRIECHMAYR (AUT) - 147.146 Euro

Bild 8 von 21 | © GEPA

13. Platz: PETRA VLHOVA (SVK) - 174.003 Euro

Bild 9 von 21 | © GEPA

12. Platz: TINA WEIRATHER (LIE) - 175.425 Euro

Bild 10 von 21

11. Platz: KJETIL JANSRUD (NOR) - 179.374 Euro

Bild 11 von 21

10. Platz: FEDERICA BRIGNONE (ITA) - 190.672 Euro

Bild 12 von 21 | © GEPA

9. Platz: AKSEL LUND SVINDAL (NOR) - 205.608 Euro

Bild 13 von 21 | © GEPA

8. Platz: BEAT FEUZ (SUI) - 222.564 Euro

Bild 14 von 21

7. Platz: SOFIA GOGGIA (ITA) - 223.010 Euro

Bild 15 von 21

6. Platz: VIKTORIA REBENSBURG (GER) - 223.896 Euro

Bild 16 von 21 | © GEPA

5. Platz: LINDSEY VONN (USA) - 225.597 Euro

Bild 17 von 21 | © GEPA

4. Platz: WENDY HOLDENER (SUI) - 233.586 Euro

Bild 18 von 21

3. Platz: HENRIK KRISTOFFERSEN (NOR) -  294.396 Euro

Bild 19 von 21 | © GEPA

2. Platz: MARCEL HIRSCHER (AUT) - 571.335 Euro

Bild 20 von 21

1. Platz: MIKAELA SHIFFRIN (USA) - 599.568 Euro

Bild 21 von 21
Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..