Svindal deklassiert die Konkurrenz in Gröden

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Hut ab vor dem 34-jährigen Aksel Lund Svindal!

Der Norweger deklassiert bei perfekten Bedingungen mit einer großartigen Abfahrt auf der berühmt-berüchtigten Saslong-Piste in Gröden die Konkurrenz und siegt 0,59 Sekunden vor seinem Landsmann Kjetil Jansrud. Vorjahres-Sieger Max Franz erobert mit einer beherzten Fahrt auf der Ciaslat-Wiese Rang drei (+0,85).

Der Tiroler Romed Baumann überrascht mit einer starken Fahrt auf Rang sechs (+1,16) hinter Gilles Roulin (SUI) und Christof Innerhofer (ITA).

Das Ergebnis der Abfahrt in Gröden >>>

Mayer und Reichelt im geschlagenen Feld

Top-Favorit Matthias Mayer (+1,62) verpasst nach einem Fehler bei der Einfahrt zur Ciaslat als drittbester ÖSV-Abfahrer die Top-15-Ränge. Hannes Reichelt patzt an derselben Stelle und reißt über zwei Sekunden Rückstand auf.

Der Speed-Zirkus staunt aber in erster Linie über den großartigen Comeback-Piloten Svindal. Nach seinem Erfolg in Beaver Creek siegt der Routinier auch in Südtirol.

Svindal holt sich in souveräner Manier seinen 34. Weltcup-Erfolg und zieht mit dem 14. Triumph in einer Weltcup-Abfahrt mit Österreichs ehemaligem Ass Michael Walchhofer gleich. Zur Bestenliste >>>

Svindal übernimmt damit auch die Führung im Gesamtweltcup vor Jansrud und Henrik Kristoffersen, einem weiteren Norweger. Marcel Hirscher ist Vierter.

Textquelle: © LAOLA1.at

Felix Neureuther nach Kreuzbandriss doch operiert

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare