Ski-Ass Theaux bei Sturz "von Ast durchbohrt"

Ski-Ass Theaux bei Sturz Foto: © getty
 

Über eine Woche nach seinem schweren Sturz im Super-G-Training in Copper Mountain meldet sich Adrien Theaux via Instagram erstmals zu Wort.

Das 37-jährige Speed-Ass postet Fotos aus dem Krankenhaus in Copper Mountain, die seine heftigen Verletzungen zeigen. "Nach einem Fehler im Super-G rutschte ich durch die Fangnetze hinein in den Wald", schreibt Theaux zu den Bilder. Seine Verletzungen sind massiv: "Fraktur des Schienbeins, Ellbogen-Verletzung mit abgerissenem Trizeps und mein Oberschenkel, der von einem Ast durchbohrt wurde."

Für Theaux ist die Olympia-Saison vorbei, bevor sie richtig begonnen hat. Der Franzose verbuchte in seiner Karriere bisher drei Weltcupsiege, alle in der Abfahrt. Zudem holte er bei der WM 2015 in Beaver Creek Bronze im Super-G.

"Ich hatte Glück im Unglück, dass keine lebenswichtigen Körperteile in Mitleidenschaft gezogen wurden. Das ist das Wichtigste", weiß Theaux.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..