Rücktritt bei Norwegens Slalom-Herren

Rücktritt bei Norwegens Slalom-Herren Foto: © GEPA
 

Für Jonathan Nordbotten ist Schluss! Der 31-Jährige beendet seine aktive Karriere.

Der große Durchbruch gelang dem Slalom-Spezialisten im Weltcup nicht. Seine stärkste Saison hatte er 2017/18: Damals erreichte er zwei Mal Rang 5. Bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang holte er mit dem Team die Bronzemedaille.

In der abgelaufenen Saison blieben Erfolgserlebnisse aus: Mit Ausnahme des ersten Saison-Slaloms in Alta Badia blieb Nordbotten ohne Punkte.

"Ich denke, es ist Zeit, einen Schlusspunkt zu setzen, auch wenn es unglaublich schwer ist", meint der 31-Jährige im norwegischen Rundfunk. "Ich habe lange darüber nachgedacht und denke, es macht Sinn."

Jugend-Duelle mit Hirscher

Auch wenn die ganz großen Erfolge ausblieben, blickt Nordbotten positiv auf seine Karriere zurück: "Nicht viele haben das erreicht, was ich erreicht habe."

Dabei war er in Jugendjahren eine Zukunftshoffnung. Im Nachwuchs duellierte er sich mit Marcel Hirscher. "Ich war in der Höhe von ihm", erinnert sich Nordbotten zurück. Während Hirscher allerdings im Weltcup zum bestimmenden Fahrer wurde, kam Nordbotten in 84 Weltcup-Einsätzen nie über Rang fünf hinaus.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..