Mayer sucht nicht nach Hundertstel

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

"Das ist ein echt lässiger Saisonauftakt."

Matthias Mayer strahlt nach Platz zwei in der ersten Abfahrt des Olympia-Winters in Lake Louise, von Ärger über den knapp verpassten Sieg ist keine Spur. Die mit Abstand beste Abfahrtsplatzierung in Kanada tröstet ihn darüber hinweg, dass auf den obersten Platz am Podest lediglich neun Hundertstel gefehlt haben.

"Es war eine beherzte Fahrt - wie schon im Training", zeigt sich Mayer zufrieden. "Im Großen und Ganzen hat es echt gepasst. Fehler findet man immer, wenn man genau hin schaut", will sich der Kärntner nicht auf die Hundertstel-Suche begeben.

Mayer will im Super-G nachlegen

Bereits im Super-G am Sonntag (20 Uhr im LIVE-Ticker) könnte Mayer die Chance auf eine Revanche haben. Weil der 27-Jährige im Super-G traditionell noch stärker ist, kann man für Sonntag einiges erwarten.

"Ich werde probieren, wieder mit Selbstvertrauen runter zu fahren und von den Abfahrtstagen was mitzunehmen", verspricht Mayer. "Meine Ergebnisse im Super-G waren hier immer gut. Es wäre schön, wenn es wieder in diese Richtung geht."

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Stephanie Brunner: "Es tut schon ein bisserl weh"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare