Veith: "Das letzte Äutzerl fehlt noch"

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

"Lang hat's leider nicht gedauert."

Anna Veiths Speed-Comeback lief mit dem Ausfall im Super-G in Garmisch nicht nach Wunsch. Die Salzburgerin ist dennoch nicht unzufrieden: "Die Erfahrung war wichtig. Es war interessant zu sehen, wie gehe ich das Ganze an mit Besichtigung und Rennvorbereitung oder dem Rennen selbst. Am Start ist das Adrenalin ziemlich stark eingeschossen", sagt Veith.

"Aber insgesamt hat es Spaß gemacht, auch wenn das letzte Äutzerl noch fehlt."

"Ich habe es mir nicht zugetraut"

Veith wäre 15 Monate nach ihrer schweren Knieverletzung bei ihrem Speed-Comeback wohl ein sehr gutes Ergebnis gelungen, allerdings war die Salzburgerin nach knapp 40 Sekunden und zweitbester Zwischenzeit (sieben Hundertstel hinter Siegerin Lara Gut) dem enormen Druck der Eispiste nicht mehr gewachsen.

"Es war sehr schnell gesetzt dort und unruhig. Ich war ein bissl hintennach vom Druck her und habe deshalb im Tor viel Druck bekommen. In meiner körperlichen Verfassung habe ich mir's nicht zugetraut und nachgegeben."

Dass sie so knapp an Gut dran gewesen sei, ist natürlich ein gutes Zeichen. "Es waren aber auch Dinge dabei, die man Verbessern kann. Aber natürlich ist es positiv zu sehen, dass ich nicht eine Sekunde hinterherfahre."

Veith will bis zur WM "in Schwung kommen"

ÖSV-Rennsportleiter Jürgen Kriechbaum bezeichnete Veiths Antreten als wertvolle Erfahrung. "Man hat gesehen, dass sie sich ihre feine Art und Weise zu fahren, erhalten hat", zeigte sich der Coach angetan. "Die Piste war sehr knackig, wellig und unruhig. Vielleicht hatte sie deshalb noch ein etwas zu viel Respekt. Aber man hat gesehen, wenn es um was geht, ist sie schon wieder da."

Veiths großes Rennen nach der Verletzung vom Oktober 2015 steht noch bevor. Am 7. Februar steigt in St. Moritz als erstes WM-Rennen der Damen-Super-G, in dem sie Titelverteidigerin ist.

"Ich hoffe, ich kann bis dahin richtig gut in Schwung kommen", sagte die Olympiasiegerin, die seit ihrer Rückkehr bisher nur Riesentorläufe am Semmering und in Maribor bestritten hatte. Schon am Dienstag steht am Kronplatz wieder einer an, danach folgt für sie noch ein Speed-Wochenende in Cortina d'Ampezzo.

Auch abseits der Piste sind die Hahnenkamm-Rennen ein Highlight - für die Society. Die besten Party-Pics:

Bild 1 von 69 | © GEPA

Playboy After Race Party

Bild 2 von 69 | © GEPA

KitzRaceParty - Bode und Morgan Miller

Bild 3 von 69 | © GEPA

Abfahrtsrekordsieger Didier Cuche

Bild 4 von 69 | © GEPA

Ex-F1-Weltmeister Mika Häkkinen

Bild 5 von 69 | © GEPA

TV-Moderatorin Andrea Schlager

Bild 6 von 69 | © GEPA

Die Hinterseers

Bild 7 von 69 | © GEPA

Die Bergers und Laudas

Bild 8 von 69 | © GEPA

Erik Guay

Bild 9 von 69 | © GEPA

Norwegens Abfahrts-Asse Aleksandar Aamodt Kilde und Kjetil Jansrud

Bild 10 von 69 | © GEPA

Armin Assinger und Sandra Schranz

Bild 11 von 69 | © GEPA

Gregor Bloeb und Nina Proll

Bild 12 von 69 | © GEPA

Marlies und Benjamin Raich

Bild 13 von 69 | © GEPA

Hannes Reichelt und Ehefrau Larissa

Bild 14 von 69 | © GEPA
Bild 15 von 69 | © GEPA

Stephan Eberharter und seine Ehefrau

Bild 16 von 69 | © GEPA

Victoria Swaroski

Bild 17 von 69 | © GEPA

Carlos Sainz

Bild 18 von 69 | © GEPA

Maria Höfl-Riesch

Bild 19 von 69 | © GEPA

MotoGP-Weltmeister Marc Marquez

Bild 20 von 69 | © GEPA
Bild 21 von 69 | © GEPA
Bild 22 von 69 | © GEPA
Bild 23 von 69 | © GEPA
Bild 24 von 69 | © GEPA
Bild 25 von 69 | © GEPA
Bild 26 von 69 | © GEPA

Promis auf der Streif - das Charity Race

Bild 27 von 69 | © GEPA

F1-Pilot Daniil Kvyat - die Abfahrts-Hocke ist ausbaufähig

Bild 28 von 69 | © GEPA

Bernie Ecclestone als Rennleiter

Bild 29 von 69 | © GEPA

Niki Lauda gibt anders Gas...

Bild 30 von 69 | © GEPA

Kitzbühel-Legende Anderl Molterer (85)

Bild 31 von 69 | © GEPA

DJ Ötzi

Bild 32 von 69 | © GEPA

Schauspielerin Nina Proll

Bild 33 von 69 | © GEPA

Schauspieler Gregor Bloeb

Bild 34 von 69 | © GEPA

Gerhard Berger

Bild 35 von 69 | © GEPA
Bild 36 von 69 | © GEPA

Marco Büchel

Bild 37 von 69 | © GEPA

Kitz 'n Glamour - eine etwas andere Party

Bild 38 von 69 | © GEPA
Bild 39 von 69 | © GEPA
Bild 40 von 69 | © GEPA
Bild 41 von 69 | © GEPA
Bild 42 von 69 | © GEPA
Bild 43 von 69 | © GEPA
Bild 44 von 69 | © GEPA

Weißwurst-Party beim Stanglwirt - die lässt sich auch Arnold Schwarzenegger nicht entgehen.

Bild 45 von 69
Bild 46 von 69
Bild 47 von 69
Bild 48 von 69 | © GEPA
Bild 49 von 69
Bild 50 von 69
Bild 51 von 69
Bild 52 von 69
Bild 53 von 69
Bild 54 von 69
Bild 55 von 69
Bild 56 von 69
Bild 57 von 69 | © GEPA
Bild 58 von 69 | © GEPA
Bild 59 von 69 | © GEPA

A1 Kitz Night

Bild 60 von 69 | © GEPA
Bild 61 von 69 | © GEPA

Gösser-Abend

Bild 62 von 69 | © GEPA
Bild 63 von 69 | © GEPA
Bild 64 von 69 | © GEPA
Bild 65 von 69 | © GEPA

Kitz Elite Club

Bild 66 von 69 | © GEPA
Bild 67 von 69 | © GEPA
Bild 68 von 69 | © GEPA
Bild 69 von 69 | © GEPA
Textquelle: © LAOLA1.at

Hirscher-Triumph nach Traumlauf im Kitz-Slalom

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare