Michael Matt: "Ich bin megahappy"

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Michael Matt tritt mit seinem ersten Weltcup-Podestplatz im Levi-Slalom aus dem Schatten seines Bruders Mario.

"Ich bin megahappy", meint der 23-Jährige. "Im zweiten Lauf hatte ich wieder zwei, drei kleine Hakler - aber mit dem zweiten Platz bin ich megahappy."

Die Leistung hatte sich in den Trainings mit Bestzeiten bereits angekündigt. "Da war ich auch im Flachen schnell, das konnte ich heute auch im Rennen zeigen. Im Steilen war ich eh schon immer stark."

"Skitechnisch etwas weitergegangen"

Platz sechs zur Halbzeit habe nicht für Druck gesorgt: "Im ersten Lauf war ich nervöser als im zweiten - denn da habe ich gewusst, es passt." Mit der Vorbereitung zeigt er sich zufrieden: "Es ist heuer skitechnisch wieder etwas weitergegangen. Perfekt wäre es, wenn es ich so weitermachen kann."

Vor Teamleader Marcel Hirscher zieht er den Hut: "Mehr ist sicher immer möglich - aber Marcel wäre nicht zu schlagen gewesen."

Das Ergebnis des Slaloms von Levi>>>


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare