Hirscher nach Super G: "Eine ordentliche Tetsch'n"

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Marcel Hirscher geht im Super G von Santa Caterina als 47. leer aus.

"Eine Erklärung habe ich nicht wirklich dafür", so der Salzburger danach. "Es ist eine richtige Packung und eine ordentliche Tetsch'n", spricht er seinen Rückstand von 3,43 Sekunden auf Sieger Jansrud an.

Der Blick ist schon wieder nach vorne gerichtet - auf die Kombination am Donnerstag: "Damit muss ich jetzt umgehen. Es gilt, das Positive in die Kombi mitzunehmen. Aber da muss ich es besser machen, denn das wäre auch in der Kombi zu wenig."

Die Kombination besteht aus einem Super G und einem Slalom.

Einen Erklärungsversuch findet Hirscher doch noch im nicht absolvierten Abfahrts-Training. Denn: "Ohne Trainingslauf wäre da runter aber auch nicht mehr viel mehr möglich gewesen. Wenn man das Gelände nicht kennt, ist es schwierig." Ein Antreten im Training am Montag sei für ihn aber aus gesundheitlichen Gründen kein Thema gewesen.

Im Gesamtweltcup behauptet Hirscher trotz des Nullers seine klare Führung, allerdings rückt ihm Jansrud mit seinem vierten Saisonsieg auf 151 Punkte näher. Der Norweger hat in der Abfahrt am Mittwoch die Chance, den Rückstand weiter zu verringern.

Textquelle: © LAOLA1.at

Jahresrückblick 2016 - das große LAOLA1-Quiz

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare