Schild verpasst Podest in Zagreb

Aufmacherbild Foto: © GEPAgetty
 

Bernadette Schild verpasst beim Slalom in Zagreb den Sprung aufs Podest.

Die Salzburgerin fällt nach Zwischenrang zwei im Finale auf Rang fünf zurück. Damit geht die Durststrecke der ÖSV-Damen, die seit zwei Jahren auf einen Slalom-Podestplatz warten, weiter.

Den Sieg holt sich Veronika Velez-Zuzulova vor ihrer slowakischen Landsfrau Petra Vlhova (+0,24) sowie Sarka Strachova (CZE/+0,52).

Zweitbeste ÖSV-Dame wird Katharina Truppe als Neunte (+2,43), Julia Grünwald belegt Rang 16 (+3,99).

Michaela Kirchgasser scheidet zum dritten Mal in Folge aus, auch Katharina Liensberger sieht das Ziel nicht.

Im Slalom-Weltcup rückt Velez-Zuzulova nach dem Ausfall von Shiffrin bis auf zehn Punkte an die US-Amerikanerin an.

"Logische" Siegerin

Velez-Zuzulova, die bereits nach Lauf eins an der Spitze lag, ist eine "logische" Siegerin, war sie zuletzt in Killington, Sestriere und Semmering doch jeweils Zweite hinter Shiffrin gewesen. Die Schweizerin Wendy Holdener, dabei stets Dritte, schied in Zagreb hingegen wie Shiffrin und Mitfavoritin Nina Löseth ebenfalls schon in Lauf eins aus.

So hatten am Ende die "Ovas" die Nase vorne. Zuzulova, die sich im Vorjahr in Abwesenheit Shiffrins in Flachau bei der "Snow Space Princess" beide Slaloms geholt hatte, setzte sich erstmals auch die Krone der Zagreber "Snow Queen" auf.

Textquelle: © LAOLA1.at

Vierschanzen-Tournee: Kraft gegen Stoch in Innsbruck

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare