Veith will Comeback "bewusst spüren"

Aufmacherbild Foto:
 

Anna Veith hat für ihr Comeback beim Riesentorlauf am Semmering (Dienstag, 9:15 Uhr im LIVE-Ticker) ein Ziel: Sie möchte das Rennen "ganz bewusst spüren".

Die Salzburgerin wolle gute Schwünge fahren, sagte sie am Montag. Veith bestritt seit ihrer schweren Knieverletzung bei einem Trainingssturz im Oktober 2015 kein Rennen mehr.

"Für mich ist einfach wichtig, dass ich mich über die Rennen weiterentwickeln kann", sagte die zweifache Gesamtweltcupsiegerin.

Ergebnis weniger wichtig

Das Ergebnis ist vorerst zweitrangig, stellt die 27-Jährige klar: "Ich möchte mich im Rennen trauen, das zu fahren, was für mich im Moment möglich ist. Das wird wahrscheinlich nicht für ganz vorne reichen, aber ich denke, dass ich ein gutes Rennen fahren kann." Es ist ihr erster Weltcup-Bewerb als Anna Veith, bis zu ihrer Hochzeit 16. April 2016 hieß die Olympiasiegerin Fenninger.

Auch auf die Reha-Zeit blickte Veith bei dem Medientermin zurück. "Es waren ganz, ganz viele Tage dabei, wo ich nicht gewusst habe, ob es überhaupt noch weitergeht, ob ich überhaupt diese Belastungen noch fahren kann. Da war für mich das super Team, das ich um mich gehabt habe, ganz wichtig. Die waren wirklich jeden Tag für mich da und haben mich immer wieder rausgerissen in Situationen, wo es mir nicht so gut gegangen ist", erzählte sie.

Mittelfristig sei der Plan nun, bei passendem Renngefühl bis auf weiteres alle Weltcup-Riesentorläufe zu fahren. Vor dem Zeitpunkt für Speed-Rennen steht vorerst ein Fragezeichen: "Das sind einfach ganz andere Belastungen bei der höheren Geschwindigkeit. Da muss ich mich die nächste Zeit noch hintasten."

Der Therapie müsse Veith weiterhin treu bleiben: "Das ist einfach eine Verletzung, die über Jahre immer wieder gepflegt gehört. Es ist nicht so, dass ein Riesenschaden da ist, aber bei den hohen Belastungen, denen wir uns aussetzen, kommen immer wieder Probleme, und die muss man behandeln." Die Schmerzen im Knie würden von Tag zu Tag variieren.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare