Svindal: Baby wird Hirscher schneller machen

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Während einige Fans nach den Baby-News ein Karriere-Ende von Marcel Hirscher befürchten, erwartet Aksel Lund Svindal den werdenden Vater im kommenden WM-Winter erneut in Topform.

"Marcel ist jedes Jahr besser geworden und hat dazugelernt. Er ist jetzt viel relaxter als noch vor ein paar Jahren, das macht ihn auch schnell. Wenn er mit dem Baby noch relaxter wird und etwas mehr vom Sport abschalten kann, wird ihn das nicht eine halbe Sekunde langsamer sondern schneller machen", sagt Svindal bei "Servus TV".

Der Norweger erwartet also einen neuerlichen Angriff auf den Gesamtweltcup von Hirscher. Zwar hat der Salzburger offiziell noch keine Entscheidung über seine sportliche Zukunft getroffen, ein Karriereende scheint aber unwahrscheinlich.

Svindal jedenfalls nimmt die neue Saison trotz anhaltender Knieprobleme in Angriff. Der Norweger befindet sich bereits in der Vorbereitung auf den kommenden Winter, vorwiegend auf dem Rad. "Ich muss mein Knie schützen, das funktioniert mit dem Training auf dem Rad eigentlich ganz gut", erklärt Svindal.

"Ich möchte mehr trainieren als in den letzten zwei Jahren und perfekt vorbereitet sein, denn das ist das beste Gefühl. Ich weiß, dass ich mit viel Training auf einem höheren Level fahren kann", so der Abfahrts-Olympiasieger.

Sollte das Knie weiter Probleme bereiten, kann sich Svindal vorstellen, auch nur ausgewählte Rennen wie jenes in Kitzbühel (Abfahrtssieg auf der Streif fehlt Svindal noch) zu bestreiten. "Für mich ist alles möglich. Solange ich das Gefühl habe, ich kann 100 Prozent geben, mache ich weiter."

Textquelle: © LAOLA1.at

Schröcksnadel sicher: "Aufhören wird Hirscher nicht"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare