Ski-Übertragungen weiter im ORF

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Bewerbe des Österreichischen Skiverbands (ÖSV) werden auch in Zukunft im ORF zu sehen sein: Der Öffentlich-Rechtliche hat den Zuschlag für die TV-, Radio- und Online-Rechte für die entsprechenden Wintersportereignisse in Österreich erhalten, teilte er am Donnerstag in einer Aussendung mit. Die Laufzeit betrage "mindestens drei Jahre", hieß es auf APA-Anfrage am Küniglberg.

Ausgeschrieben hatte der ÖSV im Juni die Rechte für "alle in Österreich stattfindenden Weltcup-Veranstaltungen des Internationalen Skiverbands ('FIS') in den Disziplinen Ski Alpin, Skispringen, Nordische Kombination, Langlauf, Freestyle und Snowboard für eine Verwertung in den Lizenzgebieten Österreich (Saisonen 2017/18 ff.) und International (Saisonen 2018/19 ff.)".

Zuletzt hatte man einen Fünfjahresvertrag.

"Weltweit die Nummer eins"

ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz sieht durch den nunmehr erfolgten Abschluss die Garantie für "weiterhin fantastische Wintersport-Ereignisse aus Österreich".

ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel unterstrich, dass "wir nun gemeinsam dem Publikum Wintersport aus Österreich frei und ohne Bezahlschranke zeigen können". Der ORF sei "weltweit die Nummer eins bei Skiübertragungen, diese Qualität wird von niemandem sonst erreicht".

Medienberichten zufolge hatte auch der Pay-TV-Sender Sky Interesse an den Rechten gezeigt.


Textquelle: © APA

Europa League: Austria trägt Wien-Wappen am Trikot

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare