Lindsey Vonn bereit für den "Playboy"?

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Playboy-Fotos der deutschen Slalom-Spezialistin Christina Geiger haben Aufsehen erregt.

US-Beauty Lindsey Vonn ist begeistert von den freizügigen Fotos: "Das ist sehr mutig, ich finde das super cool", gesteht die Speed-Queen dem "BR".

Ob sie selbst bereit wäre, für das Magazin die Hüllen fallen zu lassen? "Ich bin noch nicht bereit für so was", gesteht Vonn, lässt aber Männerherzen mit der Betonung auf "noch nicht" höherschlagen. In "Sports Illustrated" war sie bereits praktisch nackt zu sehen.

In der Bademoden-Ausgabe des US-Magazins war sie mit Bodypainting-Bildern zu sehen.

"Aber wenn eine Frau so viel Selbstvertrauen hat, um in diesen Magazinen zu sein, habe ich davor viel Respekt. Jeder muss das machen, wovon er denkt, dass es das Beste ist für ihn, aber ich werde das nur unterstützen", so Vonn.

Nicht jeder von Nacktfotos begeistert

Andere können den Hype nicht ganz nachvollziehen, etwa die deutschen Teamkolleginnen Viktoria Rebensburg oder Kira Weisle. Ersterer ist es "relativ egal", Letztere meint: "Das ist für die Jungs vielleicht ein größeres Thema als für uns Mädels."

Super-G-Silbermedaillen-Gewinnerin Tina Weirather dazu: "Ich finde, das kann man schon zeigen. Ob das jeden anspricht und man damit leben kann, dass das der Opa oder die Oma und jeder sieht, muss jeder selbst entscheiden. Aber wenn sie das kann, perfekt, bestes Marketing."

Lindsey Vonn zeigt sich splitterfasernackt! Nur ein Hauch Farbe ziert ihren Körper. Die heißen Bilder: Bild 1 von 8
Im Body-Paint-Shooting mit "Sports Illustrated" macht die US-Amerikanerin eine sehr gut Figur. Wir haben die Bilder (©: Sports Illustrated): Bild 2 von 8
Bild 3 von 8
Bild 4 von 8
Bild 5 von 8
Bild 6 von 8
Bild 7 von 8
Bild 8 von 8
Textquelle: © LAOLA1.at

Lindsey Vonn darf Hilfsmittel verwenden

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare