Ersatzmann Strasser triumphiert in Stockholm

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Nach dem kollektiven ÖSV-Aus im Achtelfinale gibt es beim City-Event in Stockholm einen Sensations-Sieger.

Linus Strasser, der nur als Ersatz für den verletzten Felix Neureuther an den Start geht, kämpft sich überraschend bis ins Finale vor und setzt sich dort gegen Alexis Pinturault (FRA) mit 13 Hundertstel Vorsprung in zwei Läufen durch. Es ist der erste Weltcup-Sieg für den 24-Jährigen.

Bei den Damen feiert Mikaela Shiffrin (USA) einen Favoritensieg im Finale gegen Veronika Velez-Zuzulova (SVK).

In den kleinen Finals setzen sich Mattias Hargin (SWE) gegen Dave Ryding (GBR) bzw. Nina Loeseth (NOR) gegen Frida Hansdotter (SWE) durch.

Auf den Gesamtweltcup hat das Ergebnis bei den Herren keine großen Auswirkungen, da auch Henrik Kristoffersen nicht ins Viertelfinale aufstieg und sich wie die Österreicher mit 15 Punkten für Platz neun begnügen musste.

Marcel Hirscher behält also seinen Vorsprung im Gesamt- und im Slalom-Weltcup auf den Norweger.

Textquelle: © LAOLA1.at

So lief der Deadline Day

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare