Moser-Pröll: OP nach Sturz im Tiefschnee

Moser-Pröll: OP nach Sturz im Tiefschnee Foto: © GEPA
 

Annemarie Moser-Pröll musste nach einem Sturz beim Skifahren unters Messer - das berichtet die "Krone".

Die Ski-Legende hat beim Tiefschneefahren in Zauchensee bei schlechter Sicht eine Kante übersehen, ist zu Sturz gekommen und hat sich dabei einen Bruch des Schienbeinkopfes zugezogen.

Der operative Eingriff in Altenmarkt soll gut verlaufen sein, die 67-Jährige muss nun acht Wochen lang eine Schiene tragen. Sie ist offenbar schmerzfrei.

Moser-Pröll hat in ihrer aktiven Karriere sechs Mal den Gesamtweltcup gewonnen.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..