City Event als letzter Arbeitstag vor der WM

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Für 16 Damen und 16 Herren steht vor Beginn der Ski-WM in St. Moritz (6.2.) noch ein Weltcup-Rennen auf dem Programm.

Am Dienstag (ab 17 Uhr im LAOLA1-Live-Ticker) wird in Stockholm das City-Event ausgetragen. Im Parallel-Slalom geht es um Punkte für den Slalom-Weltcup. Titelverteidiger Marcel Hirscher hat bereits zwei Städterennen gewonnen - 2013 in Moskau und 2016 in Stockholm.

Michael Matt bei den Herren sowie Bernadette Schild und Katharina Truppe komplettieren das ÖSV-Aufgebot in Schweden.

"Weltcup-Punkte gibt's bereits für den Flug"

Für Hirscher, am Sonntag Gewinner des Riesentorlaufs in Garmisch-Partenkirchen, war immer klar, dass er nach Stockholm reisen wird. Auch wenn ihm damit vielleicht der eine oder andere Regenerationstag vor St. Moritz abgehen könnte.

"Du bekommst sogar Punkte, wenn du nur hinfliegst", spricht Hirscher den speziellen Modus an. Nach der Rückkehr am Mittwoch hofft er auf ein paar Tage Pause ("Wunsch-Gedanke"), denn wenn man beim City Event ein paar Runden weit komme, dann sehe man nur noch Torstangen, das sei auch zäh.

Für Österreich ist über die Slalom-Weltrangliste auch der Tiroler Michael Matt startberechtigt.

Auslosung Damen:

Läuferin A Läuferin B
[1] Shiffrin (USA) [16] Baud Mugnier (FRA)
[8] Schild (AUT) [9] Gagnon (CAN)
[5] Strachova (CZE) [12] Costazza (ITA)
[4] Hansdotter (SWE) [13] Bucik (SLO)
[3] Holdener (SUI) [14] Meillard (SUI)
[6] Loeseth (NOR) [11] Truppe (AUT)
[7] Vlhova (SVK) [10] Stiegler (USA)
[2] Velez Zuzulova (SVK) [15] Feierabend (SUI)

Auslosung Herren:

Läufer A Läufer B
[1] Hirscher (AUT) [16] Kilde (NOR)
[8] Matt (AUT) [9] Pinturault
[5] Ryding (GBR) [12] Nordbotten (NOR)
[4] Khorshilov (RUS) [13] Solevaag (NOR)
[3] Mölgg (ITA) [14] Razzoli (ITA)
[6] Yule (SUI) [11] Hargin (SWE)
[7] Gross (ITA) [10] Lizeroux
[2] Kristoffersen (NOR) [15] Strasser (GER)

Neureuther und Jansrud verzichten

Nicht in Stockholm mit dabei sein werden hingegen der Deutsche Felix Neureuther, der sein angeschlagenes Knie therapieren lassen muss. Auch der Norweger Kjetil Jansrud, der als Vierter über das Gesamtranking qualifiziert gewesen wäre, verzichtet. Startberechtigt sind die Top Zwölf der Slalom-Weltrangliste sowie die Top-Vier des Gesamtrankings, bei Verzicht eines Läufers darf ein anderer aus dessen Nation antreten.

Bei den Damen ist die prominenteste Abwesende die Schweizerin Lara Gut, die sich am Sonntag bei ihrem Sturz im Cortina-Super-G Prellungen am rechten Oberschenkel und Oberarm zugezogen hat. Top-Favoritin ist die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin.

Der ÖSV ist durch Bernadette Schild und Katharina Truppe vertreten.

Während die Salzburgerin Schild bei den City Events 2013 in München und Moskau jeweils Neunte war, ist es für Truppe die Weltcup-Premiere in dieser Disziplin. "Ich freu mich schon. Vorige Saison bin ich bei der Junioren-WM schon ein Parallel-Rennen gefahren. So ein Kopf-an-Kopf-Rennen finde ich recht lustig", kann die Kärntnerin ihren Start in Stockholm kaum erwarten.

Teilnehmer am City Event

Herren: Marcel Hirscher (AUT), Henrik Kristoffersen (NOR), Manfred Mölgg (ITA), Linus Strasser (GER), Alexander Choroschilow (RUS), Dave Ryding (GBR), Daniel Yule (SUI), Stefano Gross (ITA), Michael Matt (AUT), Alexis Pinturault (FRA), Julien Lizeroux (FRA), Mattias Hargin (SWE), Jonathan Nordbotten (NOR), Giuliano Razzoli (ITA), Aleksander Aamodt Kilde (NOR), Sebastian-Foss Solevaag (NOR).

Damen: Mikaela Shiffrin (USA), Veronika Velez Zuzulova (SVK), Wendy Holdener (SUI), Frida Hansdotter (SWE), Sarka Strachova (CZE), Nina Löseth (NOR), Petra Vlhova (SVK), Bernadette Schild (AUT), Marie-Michele Gagnon (CAN), Melanie Meillard (SUI), Resi Stiegler (USA), Katharina Truppe (AUT), Denise Feierabend (SUI), Ana Bucik (SLO), Chiara Costazza (ITA), Adeline Baud Mugnier (FRA).

Marcel Hirscher legt im Riesentorlauf in Garmisch-Partenkirchen nach! Mit Laufbestzeit im Finale sichert er sich seinen 43. Weltcupsieg.

Bild 1 von 35 | © GEPA
Bild 2 von 35 | © GEPA
Bild 3 von 35 | © GEPA
Bild 4 von 35 | © GEPA
Bild 5 von 35 | © GEPA
Bild 6 von 35 | © GEPA
Bild 7 von 35 | © GEPA
Bild 8 von 35 | © GEPA
Bild 9 von 35 | © GEPA
Bild 10 von 35 | © GEPA
Bild 11 von 35 | © GEPA

In der 2. Abfahrt in Garmisch-Partenkirchen darf das ÖSV-Team jubeln. Verantwortlich dafür ist Hannes Reichelt, der seinen 12,. Weltcupsieg feiert. Die Bilder:

Bild 12 von 35 | © GEPA
Bild 13 von 35 | © GEPA
Bild 14 von 35 | © GEPA
Bild 15 von 35 | © GEPA
Bild 16 von 35 | © GEPA
Bild 17 von 35 | © GEPA
Bild 18 von 35 | © GEPA
Bild 19 von 35 | © GEPA
Bild 20 von 35 | © GEPA
Bild 21 von 35 | © GEPA
Bild 22 von 35 | © GEPA

Die erste Abfahrt in Garmisch-Partenkirchen ist von vielen Stürzen geprägt. Erik Guay kommt bei seinem Beinahe-Salto glimpflich davon. Mehr Bilder:

Bild 23 von 35 | © GEPA
Bild 24 von 35 | © GEPA
Bild 25 von 35 | © GEPA
Bild 26 von 35 | © GEPA
Bild 27 von 35 | © GEPA

Aleksander Aamodt Kilde kann nach einem harten Torkontakt einen Sturz gerade noch verhindern.

Bild 28 von 35 | © GEPA
Bild 29 von 35 | © GEPA
Bild 30 von 35 | © GEPA

Nicht so viel Glück hat Steven Nyman: Der US-Amerikaner erleidet bei seinem Abflug eine Knie-Verletzung.

Bild 31 von 35 | © GEPA
Bild 32 von 35 | © GEPA

Valentine Giraud Moine zieht sich Bänderverletzung an beiden Knien zu.

Bild 33 von 35 | © GEPA
Bild 34 von 35 | © GEPA
Bild 35 von 35 | © GEPA
Textquelle: © LAOLA1.at

Kritik nach Sturm-Test-Pleite: "Müssen an Grenzen gehen"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare