Kitz-Jubiläum: Preisgeld-Erhöhung statt Feier

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Hahnenkamm-Rennen in Kitzbühel feiern in diesem Jahr Jubiläum: Vom 24. bis 26. Jänner findet die 80. Auflage der Rennen in Kitzbühel statt.

Wobei feiern nur bedingt zutrifft, denn die Veranstalter verzichten auf ein großes Jubiläumsfest. Das Geld wird zur Erhöhung des Preisgelds eingesetzt. "Es war der Wunsch der Vereinsleitung des Klubs, ein Zeichen für die Athleten zu setzen", begründet HKR-OK-Chef Michael Huber den hohen Betrag.

Am Wochenende wird gesamt ein Preisgeld von 725.000 Euro ausgeschüttet. Das entspricht einer Steigerung von etwa 25 Prozent gegenüber den Vorjahren.

Damit liegt das Preisgeld beim berühmtesten Skirennen der Welt beinahe doppelt so hoch wie sonst im Alpin-Weltcup üblich.

Der Sieger der Hahnenkamm-Abfahrt (Samstag) und der Sieger des HKR-Slaloms (Sonntag) werden mit je 100.000 Euro belohnt.

Der Super-G-Gewinner (Freitag) erhält 68.500 Euro. Preisgeld bekommen die Skirennläufer in Kitzbühel bis zum 30. Rang.

  Super-G  Abfahrt   Slalom
 1. Platz 68.500   100.000 100.000
 2. Platz 34.250 50.000 50.000
 3. Platz 17.100 25.000 25.000
 4. Platz  9.250 13.500 13.500
 5. Platz  6.450 9.500 9.500
 6. Platz  5.500 8.100 8.100
 7. Platz  4.600 6.700 6.700
 8. Platz  3.700 5.400 5.400
 9. Platz  3.150 4.500 4.500
  1. Platz 
2.960 4.300 4.300
  1. Platz   
940 1.350 1.350
Gesamt 185.000 270.000 270.000
Textquelle: © LAOLA1.at

Austria Wien gibt wohl Caner Cavlan und Tarkan Serbest ab

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare