Feuz ist Preisgeld-König von Kitzbühel

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Hahnenkammrennen 2021 sind Geschichte und damit stehen auch die Preisgeld-Könige in diesem Jahr fest.

Die Nase vorne hat wenig überraschend Beat Feuz. Der Schweizer hat mit seinen beiden Abfahrtssiegen auf der Streif insgesamt 133.000 Euro eingesackt. Auf Rang zwei folgt Vincent Kriechmayr, der sich dank seines Triumphs im Super-G über 64.360 Euro freuen darf.

Aufs "Stockerl" schafft es auch Matthias Mayer. Der Kärntner wird für einen zweiten und zwei dritte Plätze nicht nur mit drei "Gämsen" sondern auch mit 61.250 Euro belohnt.

Johan Clarey (FRA) und Marco Odermatt (SUI), jeweils Zweite in Abfahrt bzw. Super-G, folgen mit 49.400 bzw. 33.600 Euro.

So war das Preisgeld der 81. Auflage der Hahnenkamm-Rennen in Kitzbühel 2021 verteilt (in Euro/brutto):

Abfahrt Freitag Abfahrt Samstag Super-G
  1. Platz
52.000 81.000 60.000
  1. Platz
26.000 40.500 30.000
  1. Platz
13.000 20.250 15.000
  1. Platz
7.000 11.100 7.700
  1. Platz
4.900 7.700 5.500
  1. Platz
4.100 6.600 4.400
  1. Platz
3.400 5.500 4.000
  1. Platz
2.700 4.400 3.200
  1. Platz
2.380 3.800 2.600
  1. Platz
2.240 3.600 2.500
  1. Platz
700 1.100 800
Gesamt 140.000 220.000 160.000
Textquelle: © LAOLA1.at

Kriechmayr nach Kitz-Triumph: "Einer meiner schönsten Siege"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..