Das muss man wissen

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Warum ein Sieg in Sölden nicht so wichtig ist

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Am Wochenende ist es endlich so weit - die neue Ski-Saison startet.

Nach einem aus rot-weiß-roter Sicht eher mauem Sport-Sommer samt ernüchternder Fußball-EM und enttäuschenden Olympischen Spielen sollen Marcel Hirscher und Co. ab sofort einmal mehr die Kohlen aus dem Feuer holen.

Vor dem Auftakt in Sölden gibt es noch einige Fragezeichen. Welche Fahrer fehlen? Wer sind die Favoriten? Und wie wichtig ist ein Auftakt-Sieg überhaupt? LAOLA1 versucht, Antworten auf die spannendsten Fragen zu finden.

Wie lautet das genaue Programm?

Wie in den letzten Jahren findet am Samstag (22.10.) der Riesentorlauf der Damen statt, am Sonntag (23.10.) folgt jener der Herren. Ungewohnt sind diesmal die Startzeiten. Statt wie zuletzt um 9:30 Uhr starten die ersten Durchgänge diesmal erst um 10 Uhr. Das Finale folgt jeweils um 13 Uhr. Schon am Freitag kommt es im Ortszentrum von Sölden (18:30 Uhr) zur Startnummernverlosung der Damen, anschließend daran steigt die Weltcup-Party. Am Samstag ist das Rahmenprogramm nach dem Damen-Rennen noch nicht beendet: Um 17 Uhr findet die traditionelle Parade der Fanklubs durch den Ort statt. Anschließend wird das Damen-Podium um 18:30 Uhr im Ortszentrum nochmals gefeiert, danach folgt die Startnummernverlosung der Herren, ehe es auch am Samstag zur Weltcup-Party in Sölden kommt.

Wie kann man die Rennen verfolgen?

Sollte man es nicht direkt nach Sölden schaffen, gibt es mehrere Möglichkeiten, den Weltcup-Auftakt mitzuverfolgen. ORFeins und Eurosport übertragen jeweils beide Rennen LIVE im TV. Zudem bietet der LAOLA1-Liveticker jede Menge zusätzlicher Features. Neben den Startnummern (schon am Abend vor dem Rennen!) und allen Ergebnissen findet man hier viele zusätzliche Informationen, Fun-Facts, Interviews der Läufer und neu ab dieser Saison Ranings der einzelnen Zwischenzeiten. Selbst, wenn man das Rennen im Fernsehen mitverfolgt, lohnt es sich, den LIVE-Ticker nebenbei auf dem Smartphone, Tablet, Laptop oder andere Geräten, zu verfolgen.




Wie wird das Wetter?

Die guten Nachrichten vorneweg: Lange anhaltender, ergiebiger Niederschlag ist am Renn-Wochenende nicht zu erwarten. Es kann aber sehr wohl zu kurzen Schauern kommen, auch wenn – vor allem für Samstag – eher Sonnenschein erwartet wird. Die Temperaturen sinken auf etwa 0 Grad Celsius – warm anziehen ist also angesagt.

Welche Fahrer fehlen?

Die Abwesenheitsliste für den Weltcup-Auftakt ist lang. Mit Anna Veith, Lindsey Vonn und Aksel Lund Svindal fehlen drei absolute Top-Stars am Rettenbachferner. Veith benötigt nach der vor einem Jahr bei einem Trainingssturz in Sölden erlittenen schweren Knieverletzung noch Zeit. "Ich tue alles, um bald wieder zurück im Weltcup zu sein", teilte die 27-jährige Salzburgerin mit, ohne ihren genauen Plan zu erörtern. Der unter die Buch-Autorinnen gegangene US-Superstar Vonn indes steigt in Übersee ein. Das ist auch der Plan von Cornelia Hütter, die sich vor ein paar Tagen eine Schuhrandprellung zugezogen hat und passen muss. Wegen eines Schienbeinkopfbruches am rechten Knie verpasst Viktoria Rebensburg den Gletscher-Auftakt, auch sie will bei den Nordamerika-Rennen im November wieder einsatzfähig sein. Aus den USA fehlt weiterhin Julia Mancuso. Die Riesentorlauf-Olympiasiegerin von 2006 trainierte zwar in Sölden, ist aber nach ihren schweren Problemen mit der Hüfte noch immer nicht bereit ist für Weltcuprennen. Bei den Herren fehlen neben Svindal auch Hannes Reichelt und Matthias Mayer. Die beiden ÖSV-Aushängeschilder kehren nach ihren Rücken-Verletzungen wohl bei den ersten Speed-Rennen in Übersee zurück.

Was haben die Ski-Stars im Sommer getrieben? LAOLA1 hat die besten Pics von Anna Veith, Lindsey Vonn, Marcel Hirscher und Co. (Quelle: Instagram)

Bild 1 von 54

Anna Veith

Bild 2 von 54
Bild 3 von 54
Bild 4 von 54
Bild 5 von 54
Bild 6 von 54

Lara Gut

Bild 7 von 54
Bild 8 von 54
Bild 9 von 54
Bild 10 von 54
Bild 11 von 54

Marcel Hirscher

Bild 12 von 54
Bild 13 von 54
Bild 14 von 54
Bild 15 von 54
Bild 16 von 54

Federica Brignone

Bild 17 von 54
Bild 18 von 54
Bild 19 von 54
Bild 20 von 54
Bild 21 von 54

Aksel Lund Svindal

Bild 22 von 54
Bild 23 von 54
Bild 24 von 54
Bild 25 von 54
Bild 26 von 54

Mikaela Shiffrin

Bild 27 von 54
Bild 28 von 54
Bild 29 von 54
Bild 30 von 54
Bild 31 von 54

Eva-Maria Brem

Bild 32 von 54
Bild 33 von 54
Bild 34 von 54
Bild 35 von 54
Bild 36 von 54

Elena Curtoni

Bild 37 von 54
Bild 38 von 54
Bild 39 von 54
Bild 40 von 54
Bild 41 von 54

Mirjam Puchner

Bild 42 von 54
Bild 43 von 54
Bild 44 von 54
Bild 45 von 54
Bild 46 von 54

Ted Ligety

Bild 47 von 54
Bild 48 von 54
Bild 49 von 54

Lindsey Vonn

Bild 50 von 54
Bild 51 von 54
Bild 52 von 54
Bild 53 von 54
Bild 54 von 54

Wer sind die Favoriten?

Marcel Hirscher – wer sonst? Auch wenn er selbst vor dem Auftakt Alarm schlägt! In der letzten Saison beendete der Salzburger sämtliche Riesentorläufe in den Top 6 – vier Siege, zwei zweite Plätze, zwei dritte Plätze, ein fünfter und ein sechster Platz lautet seine beeindruckende Bilanz. Gegen Ende der Saison agierte jedoch Alexis Pinturault bärenstark. Wenn der Franzose die Hochform über den Sommer mitgenommen hat, muss man ihn ganz oben auf der Rechnung haben. Auch der Norweger Henrik Kristoffersen, im Slalom bereits Seriensieger, ist keinesfalls zu unterschätzen. Gespannt darf man sein, wie weit Ted Ligety nach seinem Kreuzbandriss bereits ist. „Mister Riesentorlauf“ will seinem Ruf gleich bei seinem Comeback mit Sicherheit gerecht werden.

Bei den Damen ist ebenfalls eine Österreicherin die Top-Favoritin. Eva-Maria Brem sicherte sich in der Vorsaison die kleine Kugel für die RTL-Wertung und ist auch in dieser Saison jene Dame, die es zu schlagen gilt. Federica Brignone, im Vorjahr Siegerin des Auftakt-RTLs, und Lara Gut gelten ebenso als heiße Anwärterinnen auf den Sieg. Wenn US-Youngster Mikaela Shiffrin ihren Worten Taten folgen lässt, muss man im RTL mit einer Explosion der Slalom-Dominatorin rechnen.

Wie „wichtig“ ist ein Sieg beim Auftakt?

Gar nicht so wichtig. Zumindest, wenn es um den Kampf um die kleinen Kristallkugeln geht. Zwar kann ein Erfolg beim Auftakt Selbstvertrauen für die anstehenden Aufgaben geben, wirkliche Aussagekraft auf den Saisonverlauf hat er aber nicht. Das beweist ein Blick zurück: In den letzten zehn Jahren fand der Auftakt-RTL geschlechterübergreifend 17 Mal statt (drei Absagen), nur sieben Mal davon sicherte sich der Sieger oder die Siegerin am Ende der Saison die kleine Kristallkugel.

Siegerin Sölden Sieger Sölden Siegerin RTL-Wertung Sieger RTL-Wertung
2015 Brignone Ligety Brem Hirscher
2014 Veith/Shiffrin Hirscher Veith Hirscher
2013 Gut Ligety Veith Ligety
2012 Maze Ligety Maze Ligety
2011 Vonn Ligety Rebensburg Hirscher
2010 Rebensburg Absage Rebensburg Ligety
2009 Poutiainen Cuche Hölzl Ligety
2008 Zettel Albrecht Poutiainen Cuche
2007 Karbon Svindal Karbon Ligety
2006 Absage Absage Hosp Svindal
Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare