Ted Ligety glaubt Marcel Hirscher nicht

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Ted Ligety ist zurück.

"Mister Riesentorlauf" feiert beim Welctup-Auftakt in Sölden nach seinem im Jänner erlittenen Kreuzbandriss sein Comeback. Somit kommt es auch wieder zum Duell um die Riesenslalom-Vorherrschaft zwischen ihm und Marcel Hirscher.

Die Warnung des Salzburgers, es werde schwierig für ihn, in die Top 15 zu kommen, kauft Ligety ihm nicht ab: "Das glaube ich ihm nicht. Er hat immer niedrige Erwartungen und fährt dann sehr schnell. Ich erwarte, dass er auf dem Podest landet."

"Er ist definitiv schnell, noch dazu ist er ein Wettkämpfer", glaubt der US-Amerikaner, dass Hirscher im Rennen einen entscheidenden Hebel umlegen kann.

"Ich wäre schockiert"

Der 24-fache RTL-Sieger konnte sich selbst davon überzeugen: "Wir haben vor einer Woche einmal gemeinsam trainiert. Er hat gut ausgesehen."

VIDEO: Marcel Hirscher ist nicht der Retter der Nation
(Artikel wird unterhalb fortgesetzt)


Doch was, wenn der Fall der Fälle wirklich eintritt und Hirscher tatsächlich nur im Mittelfeld landet? "Ich wäre schockiert, wenn seine Ankündigung tatsächlich eintritt."

Bei Ligety selbst gibt es ebenso einige Fragezeichen. Am 27. Jänner zog er sich einen Kreuzbandriss im Knie zu, weniger als neun Monate später kehrt er schon wieder in den Weltcup zurück.

Typisch Ted

Seine schwere Knieverletzung spielt Ligety hinunter: "Eine Kreuzbandverletzung ist im Skiweltcup mittlerweile gewöhnlich. Es ist sehr wahrscheinlich, dass es dich früher oder später trifft. Deshalb ist es einfach, einen Gameplan für das Comeback zu erstellen."

Deshalb könne auch keine Rede von einem Leidensweg sein. "Nach der OP ist es drei bis vier Wochen nervig und schmerzhaft. Aber wenn du wieder gehen kannst, ist es nicht so schlimm. Du beginnst mit der Reha und tust die Dinge, die du vorher auch im Training gemacht hast – wenn auch nicht mit der gleichen Intensität", blickt der zweifache Olympiasieger auf die letzten Monate zurück.

"Es ist nervig, aber nicht das Schlimmste der Welt. Es gibt definitiv schlimmere Verletzungen", so sein Fazit.

Wenig Erfahrungswerte mit Top-Speed

Mittlerweile habe er keine Probleme mehr. "Ich fühle mich ganz okay. Ich weiß aber nicht, wie es bei Top-Speed aussieht. Das werden wir erst am Sonntag sehen", sagt der 32-Jährige in gewohnt cooler Manier.

Im Training sei er noch gar nicht an seine Grenzen gegangen: "Zum Großteil waren es bis vor kurzem eher langsamere Einheiten."

Und trotzdem zählt er am Rettenbachferner zu den Mitfavoriten. Zu dominant trat er hier in den letzten Jahren auf.

Ligety erklärt Liebesbeziehung

Denn Sölden und Ligety - das ist eine besondere Liebesbeziehung. In sieben der letzten acht Rennen fuhr er hier auf das Podest, von den letzten fünf Auftakt-Riesentorläufen konnte er gleich vier gewinnen.

Warum es genau hier so gut läuft? "Es ist ein Riesentorlauf, das hilft", lacht der US-Star. "Die Anspannung, die vor dem ersten Rennen bei allen Fahrern herrscht, spielt mir in die Karten."

Auch die spezielle Strecke am Gletscher sei kein Nachteil: "Das Flachstück am Ende nach dem langen Steilstück in Sölden kommt mir entgegen. Es ist eine meiner Spezialitäten, den Schwung aus dem Steilen ins Flache mitzunehmen."

Vielleicht gelingt Ted Ligety dies ja bereits am Sonntag einmal mehr besser als allen anderen Fahrern. Oder ein gewisser Marcel Hirscher macht ihm einen Strich durch die Rechnung. Trotz niedriger Erwartungen.

Was haben die Ski-Stars im Sommer getrieben? LAOLA1 hat die besten Pics von Anna Veith, Lindsey Vonn, Marcel Hirscher und Co. (Quelle: Instagram)

Bild 1 von 54

Anna Veith

Bild 2 von 54
Bild 3 von 54
Bild 4 von 54
Bild 5 von 54
Bild 6 von 54

Lara Gut

Bild 7 von 54
Bild 8 von 54
Bild 9 von 54
Bild 10 von 54
Bild 11 von 54

Marcel Hirscher

Bild 12 von 54
Bild 13 von 54
Bild 14 von 54
Bild 15 von 54
Bild 16 von 54

Federica Brignone

Bild 17 von 54
Bild 18 von 54
Bild 19 von 54
Bild 20 von 54
Bild 21 von 54

Aksel Lund Svindal

Bild 22 von 54
Bild 23 von 54
Bild 24 von 54
Bild 25 von 54
Bild 26 von 54

Mikaela Shiffrin

Bild 27 von 54
Bild 28 von 54
Bild 29 von 54
Bild 30 von 54
Bild 31 von 54

Eva-Maria Brem

Bild 32 von 54
Bild 33 von 54
Bild 34 von 54
Bild 35 von 54
Bild 36 von 54

Elena Curtoni

Bild 37 von 54
Bild 38 von 54
Bild 39 von 54
Bild 40 von 54
Bild 41 von 54

Mirjam Puchner

Bild 42 von 54
Bild 43 von 54
Bild 44 von 54
Bild 45 von 54
Bild 46 von 54

Ted Ligety

Bild 47 von 54
Bild 48 von 54
Bild 49 von 54

Lindsey Vonn

Bild 50 von 54
Bild 51 von 54
Bild 52 von 54
Bild 53 von 54
Bild 54 von 54
Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare