Gold-Elfer für "Rasenmäher" Hirscher

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Marcel Hirscher ist spätestens seit seinem Triumph in der Kombination in Pyeongchang im Olymp angekommen.

Der Salzburger hat das große Ziel Olympia-Gold erreicht und sich seinem Sieg im RTL sogar zum Doppel-Olympiasieger gekrönt. Im Slalom am Donnerstag (ab 2 Uhr im LIVE-Ticker) greift Hirscher nach seiner dritten Goldmedaille bei diesen Spielen.

"Es ist das nächste Endspiel. Wie ein wichtiger Elfmeter in einem Derby", zieht der Doppel-Olympiasieger wie schon nach dem RTL Vergleiche zum Fußball.

Wie groß er die Chance auf Goldmedaille Nummer drei sieht? "Ich weiß, alle erwarten wieder Gold. Es ist definitiv eine Chance und könnte möglich sein. Man muss zuerst brillant fahren. Es gibt so viele andere, die dieses Rennen gewinnen können. Man will selbst ja auch entsprechend performen, deshalb ist der Druck nicht viel weniger."

Die Startliste für den Olympia-Slalom >>>

Die "üblichen Spielchen" von Hirscher

Im Slalom ist der Favoritenkreis anders als im RTL etwas größer, die Konkurrenten Hirscher dichter auf den Fersen. "Kristoffersen, Schwarz und Yule", antwortet der große Gejagte bei einer Pressekonferenz auf die Frage nach den größten Konkurrenten.

Sein neben ihm sitzender Teamkollege Marco Schwarz konnte sich ein Grinsen nicht verkneifen: "Das ist das übliche Spielchen vor dem Rennen", spricht der Kärntner Hirschers Understatements an. "Du stellst in jedem Training Bestzeit auf, wie oft stelle ich eine auf?"

Auch Manuel Feller mischt sich in die Debatte ein: "Wir wissen ja, dass Marcel im Rennen immer noch mindestens 20 Prozent drauflegt."

Hirscher und der Rasenmäher

Das Slalom-Training in Yongpyong gestaltete sich schwierig, lief laut Hirscher "so lala". Zudem wurde das für Mittwoch geplante Hangbefahren gestrichen. "Die Bedingungen sind sehr speziell. Ihr wisst ja, ich mag es eisig. Aber hier ist aggressiver Schnee, wieder amerikanisch, aber ohne Wasser", erklärt Hirscher.

Der Gewinner von sechs der acht Saison-Spezialslaloms versucht sein letztes Olympiarennen so anzugehen wie zuletzt den Riesentorlauf. "Es ist die gleiche Situation. Ich hoffe, dass es am Rennhang anders als am Trainingshang ist, die Ungewissheit ist groß. Man kann erst am Donnerstag beurteilen, wie wohl man sich fühlen kann oder auch nicht", sagt Hirscher.

Im Rennen wird er wohl wie gewohnt perfekt vorbereitet sein und seine Leistung am Punkt abrufen. Ob es für Gold reichen wird, werde man sehen. Hirscher: "Eine g'mahte Wiesn ist es immer erst dann, wenn der Rasenmäher drübergefahren ist."

Sailer, Killy - und Hirscher?

Mit einem weiteren Triumph würde der sechsfache Gesamtweltcupsieger mit zwei Allzeit-Größen des Skisports gleichziehen: Bisher haben es nur Toni Sailer (1956) und Jean-Claude Killy (1968) geschafft, bei ein und denselben Spielen drei Mal Gold zu holen.

In der ewigen Bestenliste der erfolgreichsten Olympia-Teilnehmer würde Hirscher mit einem Sieg im Slalom auf Rang drei vorstoßen. Insgesamt hält der 28-Jährige aktuell bei drei Olympia-Medaillen, 2014 hatte er in Sotchi im Slalom Silber gewonnen.

Angeführt wird die Bestenliste von Kjetil Andre Aamodt, der insgesamt acht Medaillen bei Olympischen Spielen holte, davon vier in Gold. Auf Rang zwei liegt Alberto Tomba mit fünf Olympia-Medaillen, davon drei aus Gold. Dahinter folgen Sailer und Killy.

Die erfolgreichsten Olympia-Teilnehmer:

Platz Name Land Von Bis Gold Silber Bronze Gesamt
1 Kjetil Andre Aamodt Norwegen 1992 2006 4 2 2 8
2 Alberto Tomba Italien 1988 1994 3 2 - 5
3 Jean-Claude Killy Frankreich 1968 1968 3 - - 3
3 Toni Sailer Österreich 1956 1956 3 - - 3
5 Hermann Maier Österreich 1998 2006 2 1 1 4
6 Aksel Lund Svindal Norwegen 2010 2018 2 1 1 4
7 Marcel Hirscher Österreich 2014 2018 2 1 - 3

* Die Reihenfolge der Athleten wird durch die Anzahl der Goldmedaillen bestimmt. Bei gleicher Anzahl werden die Silbermedaillen verglichen, danach die Bronzemedaillen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Team Hirscher: Das sind die Leute hinter Marcels Erfolgen

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare