US-Frauen erobern den WM-Titel nach Drama

Aufmacherbild
 

Die US-Amerikanerinnen haben sich am Sonntag den Eishockey-WM-Titel der Frauen geholt.

Im Finale in Espoo wurde Finnland mit 2:1 nach Penaltyschießen besiegt. Dabei jubeln zwischendurch bereits die Lokalmatadorinnen.

Nach dem vermeintlich entscheidenden Tor in der Overtime feiert der klare Außenseiter bereits, Handschuhe und Helme sind über das Eis verteilt und auch der Eishockey-Weltverband gratuliert den Finninen bereits zum Titel.

Doch dann kommt alles ganz anders. Per Videobeweis wird der Treffer zurückgenommen, die Overtime wurde fortgesetzt und die Entscheidung fiel erst im Penaltyschiweßen.

Annie Pankowski und Amanda Kessel verwandeln für die USA, für Finnland trifft nur Minnamari Tuominen. Es ist bereits die neunte WM-Goldmedaille für die US-Frauen.

Die Bronzemedaille ging an Kanada, das sich mit 7:0 gegen Russland durchsetzte.

Textquelle: © LAOLA1.at

EBEL: Capitals gewinnen den Final-Auftakt gegen den KAC

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare