Raffls Flyers nach Tor-Festival out

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Endstation für Michael Raffl und die Philadelphia Flyers! Die Pittsburgh Penguins entscheiden ein wahres Tor-Festival in Spiel sechs auswärts mit 8:5 für sich und holen die "Best-of-seven"-Serie in der ersten Runde der Stanley-Cup-Playoffs mit 4:2.

Mann der Partie ist Jake Guentzel, der den Weg des Titelverteidigers mit vier aufeinanderfolgenden Treffern fast im Alleingang ebnet. Zwischen Minute 40 und 53 stellt er von 3:4 auf 7:4 zugunsten der Pens.

Raffl steht im letzten Spiel seiner NHL-Saison 11:58 Minuten am Eis. Der 29-jährige Villacher erzielte insgesamt 13 Tore und 10 Assists in 81 Auftritten.

Auf dem Weg zum möglichen dritten Titel in Folge treffen die Penguins nun auf den Sieger des Duells Washington Capitals gegen Columbus Blue Jackets (mit Thomas Vanek), aktuell führt Washington 3:2.

EASTERN CONFERENCE

Endstand in der "Best-of-seven"-Serie - 4:2

Dabei beginnt das dritte Heimspiel der Serie für die Flyers gar nicht schlecht. Ein offener Schlagabtausch im 1. Drittel endet mit einem 2:2, nachdem Sean Coutourier das Scoring nach 2:15 Minuten etwas unelegant eröffnet.

Ein Doppelschlag von Sidney Crosby (7.) und Carl Hagelin (8.) dreht die Partie zwar kurzzeitig, aber Andrew MacDonald (16.) sorgt für ausgeglichene Verhältnisse nach 20 Minuten.

Im Mittelabschnitt können erneut Coutourier (21.) und Scott Laughton (33.) sogar auf 4:2 für Philadelphia stellen, aber dann reißt der Faden. Patric Hornqvist (34.) und Jake Guentzel mit seinem ersten Treffer 54 Sekunden vor der Sirene sorgen erneut für ein Unentschieden in der Pause.

Danach dreht der 23-Jährige so richtig auf: Die drei Tore (41. und 2x53.) sorgen für die Entscheidung, das 7:4 fällt nur zehn Sekunden nach dem vorhergehenden Treffer.

Nachdem auch Coutourier (58.) einen Hattrick vollendet, nehmen die Flyers volles Risiko, Bryan Rust (60.) fixiert den Empty Netter.

Nach der Entscheidung zeigen sich die Philadelphia-Fans von ihrer unsportlichen Seite und werfen unter anderem Bier auf die Eisfläche.

Die Penguins verzichten in Spiel sechs auf Evgeni Malkin, der sich im vorhergehenden Aufeinandertreffen eine Unterkörperverletzung zuzog.

Die Guentzel-Show im VIDEO:

Spiel Datum Uhrzeit Heim Auswärts Ergebnis Michael Raffl
Spiel 1 12.4. 1:00 Pittsburgh Penguins Philadelphia Flyers 7:0 2 Strafminuten, -3
Spiel 2 14.4. 1:00 Pittsburgh Penguins Philadelphia Flyers 1:5 Assist zum 2:0
Spiel 3 15.4. 21:00 Philadelphia Flyers Pittsburgh Penguins 1:5 10:39 TOI, 0 SOG
Spiel 4 19.4. 1:00 Philadelphia Flyers Pittsburgh Penguins 0:5 12:24 TOI, 0 SOG
Spiel 5 21.4. 1:00 Pittsburgh Penguins Philadelphia Flyers 2:4 14:01 TOI, 1 SOG
Spiel 6 22.4. 21:00 Philadelphia Flyers Pittsburgh Penguins 5:8 11:58 TOI, 0 SOG
Textquelle: © LAOLA1.at

EBEL: HC Innsbruck holt kanadischen Tormann Matt Climie

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare