Vanek zieht Rückkehr zu Columbus in Betracht

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Für Thomas Vanek steht einmal mehr ein richtungsweisender Sommer bevor.

Zum dritten Mal in Folge wird der ÖEHV-Star am 1. Juli zum Unrestricted Free Agent und kann sich sein neues Team folglich selbst aussuchen.

Hoch in seiner Gunst dürften seit den letzten Wochen die Columbus Blue Jackets stehen, für die er seit dem Wechsel zur Trading Deadline tätig war.

Wie er CBJ-Insider Brian Hedger am Tag nach dem Playoff-Aus verrät, würde er eine Rückkehr in Betracht ziehen, wenn es Interesse seitens des Vereins gäbe.

Sowohl die Stadt als auch die Fans und ihr Support hätten ihn sehr beeindruckt.

Dennoch überwiegt bei Vanek so kurz nach dem erneuten Platzen seines Traums die Enttäuschung: "Dieser Tag ist immer enttäuschend, vor allem weil ich meine Zeit hier sehr genossen habe. Wir hatten ein richtig tolles Teamgefüge. Ich habe wirklich gedacht, dass mit dieser Truppe eine Playoff-Lauf möglich wäre und glaube das nach wie vor."

Die falschen Schrauben gedreht

Was in der Serie gegen die Washington Capitals, gegen die man zu Beginn bereits mit zwei Siegen voranlag, schlussendlich die Wende brachte, führt der Grazer auf einen Kernfaktor zurück:

"Sie haben ein paar Adaptionen vorgenommen. Unser Powerplay war am Anfang gut, aber wurde immer schlechter. Wir versuchten darauf zu reagieren, aber drehten nicht die richtigen Schrauben. Diese fehlenden 'Big-Goals' schadeten uns unterm Strich wahrscheinlich am meisten."

Verletzung zerstörte den Flow

Auch für Vanek persönlich ging es in der Serie nach starkem Beginn mit einem Tor und Assist in Spiel eins kontinuierlich bergab. Der Hauptgrund dafür ist mit der Verletzung von Alexander Wennberg in eben diesem Match schnell gefunden.

Dadurch wurde das Trio Vanek-Wennberg-Jenner, das bis dahin über Wochen blendend funktionierte, gesprengt.

Doch trotz des bitteren Ausscheidens sieht der ÖEHV-Legionär großes Potenzial in der Mannschaft. Und möglicherweise trägt er dazu bei, dass die Blue Jackets dies in der kommenden Saison voll ausschöpfen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Knalleffekt! EC KAC trennt sich von Sportlichem Leiter

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare