NHL: Playoff-Zug für Raffls Flyers wohl abgefahren

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die NHL-Playoffs werden wohl ohne Michael Raffl und die Philadelphia Flyers über die Bühne gehen.

Ohne den verletzten Kärntner unterliegen die Flyers den Columbus Blue Jackets 0:1 und liegen im Osten bei nur noch acht ausstehenden Spielen sechs Punkte hinter dem letzten Wildcard-Spot. Alexander Wennberg (34.) erzielt das einzige Tor der Partie.

Der Negativlauf der Minnesota Wild setzt sich mit einer 2:4-Pleite gegen Nachzügler Vancouver Canucks fort.

Alle vier Gegentore kassieren die Wild im Mitteldrittel: Reid Boucher (21./PP, 26.), Brock Boeser (32.) und Jack Skille (34.) treffen für die Kanadier. Ryan Suter (58.) und Eric Staal (59.) gelingt in der Schlussphase nur noch Ergebniskosmetik. Für das Ex-Team von Thomas Vanek ist es die achte Niederlage in den letzten zehn Spielen.

VIDEO - Le Schladi mit Bitte an den Teamchef:

Textquelle: © LAOLA1.at

Flughafen in Madeira nach Cristiano Ronaldo benannt

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare