Rangers nach Heim-Niederlage 1:2 zurück

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Michael Grabner und die New York Rangers verlieren Spiel 3 der Playoff-Serie gegen die Montreal Canadiens im Madison Square Garden mit 1:3 und liegen in der "Best-of-7"-Serie mit 1:2 zurück. Der Villacher verbucht drei Torschüsse, bleibt aber ohne Scorerpunkt.

Pittsburgh feiert gegen Columbus einen 5:4-Overtime-Sieg und liegt in der Serie 3:0 voran

Die Edmonton Oilers besiegen die San Jose Sharks 1:0 und führen 2:1, die St. Louis Blues bezwingen Minnesota 3:1 und feiern im 3. Spiel den 3. Sieg.

Grabner (Bild) bleibt nach zwei Toren in den ersten beiden Duellen in 10:22 Minuten Eiszeit glücklos.

Artturi Lehkonen (38./PP) und Shea Weber (48.) schießen die Gäste aus Montreal jeweils im Überzahlspiel in Führung, Alexander Radulov (56.) gelingt das 3:0, ehe Brady Skjel (58.) nur noch der Ehrentreffer für die Rangers glückt.

Montreal Canadiens - New York Rangers
Spiel 1 0:2
Spiel 2 4:3 n.V.
Spiel 3 3:1
Spiel 4 Mittwoch, 19. April, 01:00 Uhr
Spiel 5 Freitag, 21.April, 01:00 Uhr
Spiel 6*
Spiel 7*

Pens bejubeln Jake Guentzel

Die Pittsburgh Penguins feiern ihren 22-jährigen Torjäger Jake Guentzel. Der US-Amerikaner sorgt mit einem Hattrick in Spiel 3 bei den Columbus Blue Jackets für die 3:0-Führung in der Serie.

Erst besorgt Guentzel den Ausgleich (4.), nachdem Cam Atkinson Columbusw nach nur 11 Sekunden in Führung schießt. Im Schlussabschnitt schießt Guentzel die Gäste mit 4:3 in Führung (52.) und in der Verlängerung trifft der 22-jährige nach Vorarbeit von Superstar Sidney Crosby nach 13:10 Minuten zum 5:4-Sieg.

Damit ist Jake Guentzel der erste Penguins-Rookie, dem in den Stanley-Cup-Playoffs ein Hattrick gelingt.

Pittsburgh Penguins - Columbus Blue Jackets
Spiel 1 3:1
Spiel 2 4:1
Spiel 3 5:4 n.V.
Spiel 4 Mittwoch, 19. April, 01:30 Uhr
Spiel 5*
Spiel 6*
Spiel 7*

Goldtor von Zack Kassian

Mit einem 1:0-Erfolg bei den San Jose Sharks drehen die Edmonton Oilers die Serie und stellen nach einem 0:1-Rückstand auf 2:1. Die "Ölmänner" überzeugen mit einer starken Defensive. Goalie Cam Talbot wird nach 23 Saves und seinem zweiten Shutout in Folge zum "Spieler des Abends" gekürt.

Zum zweiten Mal in Folge wird in der Serie Zack Kassian zum Matchwinner. Nach seinem 1:0 in Spiel 2 gelingt dem 26-jährigen Kanadier in Spiel 3 der entscheidende Treffer nach 10:45 Minuten des Schlussdrittels.

Edmonton Oilers - San Jose Sharks
Spiel 1 2:3 (OT)
Spiel 2 2:0
Spiel 3 1:0
Spiel 4 Mittwoch, 19. April, 04:00 Uhr
Spiel 5 Freitag, 21. April, 04:30 Uhr
Spiel 6*
Spiel 7*

Blues-Goalie treibt Wild zur Verzweiflung

Die St. Louis Blues stellen in der Serie gegen die Minnesota Wild auf 3:0. Wie bereits in den ersten beiden Duellen wird beim 3:1-Erfolg im Heimspiel Goalie Jake Allen mit 40 Saves zum Helden. In drei Partie hat der Blues-Goalie damit 114 der 117 Schüsse auf sein Gehäuse abgewehrt.

Colton Parayko (4.) schießt die Blues in Führung, Charlie Coyle (33.) gleicht für die Gäste aus. Jaden Schwartz (36./PP) und Alexander Steen (59.) stellen mit ihren Toren den 3:1-Erfolg der Blues sicher.

Minnesota Wild - St. Louis Blues
Spiel 1 1:2 n.V.
Spiel 2 1:2
Spiel 3 1:3
Spiel 4 Donnerstag, 20. April, 03:30 Uhr
Spiel 5*
Spiel 6*
Spiel 7*
Textquelle: © LAOLA1.at

ÖFB: LAOLA1-Legionärs-Check - 11. bis 17. April 2017

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare