Ovechkins Traum vom Stanley Cup geplatzt

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Alex Ovechkins Traum vom Stanley Cup ist für diese Saison geplatzt.

Die Washington Capitals verlieren das alles entscheidende Spiel 7 der 2. Playoff-Runde in der Eastern Conference der NHL-Playoffs gegen die Pittsburgh Penguins 0:2 und die "best of seven"-Serie 3:4. Rust (29.) und Hornqvist (45.) schießen den Titelverteidiger zum Sieg und somit ins Conference-Finale, wo die Ottawa Senators warten.

Penguins-Goalie Marc-Andre Fleury wehrt alle 29 Schüsse auf sein Tor ab und jubelt über ein Shutout.

Seit Ovechkin bei den Capitals spielt (2005/06), führte der russische Superstar das Team in neun von zwölf Saisonen in die Playoffs. Spätestens in Runde zwei war dabei jedoch stets Endstation.

Besonders bitter: Wie schon in der letzten Saison sind die Caps auch diesmal das punkbeste Team der Regular Season, in der Postseason läuft es aber dennoch nicht nach Wunsch.

Washington Capitals (1) vs. Pittsburgh Penguins (2) - "Best-of-7"-Serie 3:4
Spiel 1 2:3
Spiel 2 2:6
Spiel 3 3:2 - Overtime
Spiel 4 2:3
Spiel 5 4:2
Spiel 6 5:2
Spiel 7 0:2
Textquelle: © LAOLA1.at

Das besondere Champions-League-Finale für Zinedine Zidane

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare