Flyers-Siegesserie hält Playoffchancen am Leben

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Philadelphia Flyers, die weiter ohne den verletzten Kärntner Michael Raffl auskommen müssen, halten ihre minimale Playoff-Chance mit dem 4. Sieg in Serie am Leben.

Nach dem 3:0-Heimerfolg gegen die New Jersey Devils liegen die Flyers vier Spiele vor Ende der Regular Season sechs Zähler hinter Boston, das den letzten Wild-Card-Platz im NHL-Osten hält.

Brayden Schenn (8./PP), Colin McDonald (12.), der bei seinem ersten Saisonspiel trifft, und Jordan Weal (30./PP) erzielen die Tore der Flyers.

Goalie Neuivirth kollabiert nach 1:0

Philadelphias Heimsieg ist von der Sorge um Goalie Michael Neuvirth (Bild) überschattet. Der 29-jährige Tscheche kollabiert nach 7:37 Minuten. Die medizinische Abteilung eilt aufs Eis. Nach einer zehnminütigen Behandlung kommt der Goalie wieder zu sich und wird zur Untersuchung ins Pennsylvania Hospital eingeliefert.

Anthony Stolarz ersetzt Neuvirth im Gehäuse und pariert alle 26 Schüsse auf sein Tor.

Wichtiger Sieg für Maple Leafs

Im Rennen um die Playoff-Plätze im Osten feiert Toronto einen wichtigen 5:4-Erfolg bei den Detroit Red Wings. Torjäger James van Riemsdyk (58.) und der 19-jährige Jungstar Auston Matthews (59.) mit seinem bereits 38. Saisontor sorgen für den hart erkämpften Sieg der Maple Leafs, die damit einen Zähler vor Boston auf Rang 6 der Eastern Conference liegen.

Einen Rückschlag erleidet hingegen der punktegleiche Atlantic-Division-Konkurrent Ottawa. Die Senators unterliegen bei den Winnipeg Jets 2:4 und müssen um die Postseason fürchten. Zudem verlieren sie mit Cody Ceci einen weiteren Verteidiger mit einer Verletzung.

Overtime-Sieg der Oilers

Die Edmonton Oilers gewinnen das Spitzenspiel der Pacific Division gegen die Anaheim Ducks mit 3:2 in der Verlängerung und liegen nun punktegleich mit den Ducks an der Tabellenspitze. Der Deutsche Leon Draisaitl wird mit seinem 28. Saisontor nach 1:26 Minuten der Overtime zum Matchwinner der Oilers.

Die Dallas Stars siegen bei den Carolina Hurricanes mit 3:0. Tampa Bay Lightning muss sich den Montreal Canadiens mit 1:2 nach Verlängerung geschlagen geben. Die Nashville Predators feiern einen 3:0-Heimsieg gegen die Minnesota Wild.

Textquelle: © LAOLA1.at

Rapids Fan-Stimmung kippt nach 1:1 in St. Pölten erneut

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare