NHL-Boss mit neuen Termin-Plänen

Aufmacherbild Foto: © getty
 

NHL-Boss Gary Bettman würde die kommende Saison in der stärksten Eishockey-Liga der Welt bis zu zwei Monate später starten lassen, um die wegen der Corona-Pandemie unterbrochene Spielzeit beenden zu können.

"Wenn wir im November oder Dezember starten müssen, ist das etwas, was in Erwägung gezogen wird", sagte Bettman in einem am Donnerstag (Ortszeit) veröffentlichten Interview auf nhl.com.

Die Saison ist seit dem 13. März unterbrochen. Am Mittwoch hatte die Liga in einer gemeinsamen Erklärung mit der Spielergewerkschaft davon gesprochen, demnächst in eine sogenannte Phase zwei eintreten zu können und die Trainingszentren für Kleingruppen wieder zu öffnen. Als erhofften Zeitpunkt dafür war von Mitte oder Ende Mai die Rede.

Textquelle: © LAOLA1.at

NHL: Trainingsstart im Mai? So könnte die Saison zu Ende kommen

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare