NHL: Raffl bei Flyers-Niederlage verletzt

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Philadelphia Flyers (1-1-1) kassieren in der NHL eine 4:7-Niederlage bei den Chicago Blackhawks (2-2).

Nachdem die Hawks mit 4:0 führen, startet Philadelphia eine furiose Aufholjagd und gleicht zu Beginn des Schlussdrittels tatsächlich aus. Anisimov (51., 60./EN) und Panarin (57.) sorgen aber doch noch für den Sieg der Gastgeber.

Michael Raffl verlässt das Eis im Mitteldrittel angeschlagen und muss die Partie vorzeitig beenden. Laut Flyers handelt es sich um eine Oberkörperverletzung.

Nähere Informationen bzw. die Dauer seiner Verletzungspause sind zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar.

Aufseiten der Blackhawks jubelt Marian Hossa über sein 500. NHL-Tor.

Wichtiges Tor Sekunden vor Schluss

Tampa Bay und Vancouver bleiben weiterhin ungeschlagen. Die Lightning setzen sich mit 4:3 nach Shootout gegen die Florida Panthers durch. Superstar Steven Stamkos besorgt dabei erst fünf Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit den Ausgleich und so die Verlängerung. Die Canucks ringen die St. Louis Blues mit 2:1 nach Overtime nieder.


Die Edmonton Oilers setzen ihren guten Saisonstart fort und feiern einen 3:2-Erfolg gegen die Carolina Hurricanes. Calgary besiegt Buffalo mit 4:3 nach Overtime. Die Los Angeles Kings verlieren auch ihr drittes Saisonspiel: Bei den Minnesota Wild setzt es eine 3:6-Klatsche.

Champion Pittsburgh verliert bei den Montreal Canadiens mit 0:4, die Dallas Stars siegen bei den Nashville Predators mit 2:1.

Weiters: Washington Capitals - Colorado Avalanche 3:0, New Jersey Devils - Anaheim Ducks 2:1, NY Islanders - San Jose Sharks 2:3, Ottawa Senators - Arizona Coyotes 7:4.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare