Michael Raffl zu Washington Capitals getradet

Michael Raffl zu Washington Capitals getradet Foto: © getty
 

Es ist passiert: Nach knapp acht Jahren ist die Zeit von Michael Raffl bei den Philadelphia Flyers zu Ende.

Der Villacher wird quasi mit der Trade-Deadline der NHL zu den Washington Capitals abgegeben.

Der 32-Jährige erhält damit in dieser Saison einen enormen Boost seiner persönlichen Titel-Chancen: Während die Flyers um die Playoffs zittern müssen, kämpfen die Caps um Superstar Alex Ovechkin um den ersten Platz der East Division, sind damit ein Kandidat für den Stanley Cup.

Raffl befindet sich im letzten Jahr seines Zweijahres-Vertrags und kam in bisher 34 Saisonspielen auf drei Tore und fünf Assists. Insgesamt absolvierte er bislang 532 NHL-Spiele inklusive Playoffs - allesamt seit 2013 für die Flyers. Die Bilanz dabei: 86 Tore, 82 Assists.

Philadelphia, das einen Anteil von 25 Prozent des Gehalts von Raffl auf seiner Seite behält - bei 1,6 Millionen US-Dollar Gesamt-Salär rund 400.000 Dollar - erhält im Gegenzug einen Fünftrunden-Draftpick von den Capitals.

Gleichzeitig ziehen die Caps einen dicken Deal mit den Detroit Red Wings an Land: Anthony Mantha kommt für die Stürmer Jakub Vrana und Richard Panik sowie einen Erstrunden-Pick 2021 und einen Zweitrunder 2022 in die US-amerikanische Hauptstadt. Der 26-jährige Kanadier schoss in den 302 Spielen seiner sechs Jahre in "Motor City" 95 Tore und brachte es auf 99 Assists.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..